Der Einfluss des Geldes auf das reale Wirtschaftsgeschehen, eine theoretische Analyse

Front Cover
Peter Lang, 1977 - Money - 157 pages
0 Reviews

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

ANSÄTZE ZUR LÖSUNG
43
Der Beitrag von Don Patinkin
49
Die Bedeutung des Geldes im Keynesianischen System
57
Copyright

6 other sections not shown

Common terms and phrases

absoluten Preise allgemeinen Gleichgewichtstheorie Analyse Änderung Angebot Annahme Ansatz arbeitsteiligen Geldwirtschaft aufgrund Banken Beginn der Periode BINSWANGER daher determiniert Einkommen entsprechen entspricht ergibt Erhöhung Ertragssatz Fall Finanzierung Fisher folgenden folglich Frage Friedman Geldangebot Geldhaltung Geldkapital Geldmenge Geldnachfrage Geldnachfrage der Vorperiode Geldpreise Geldschöpfung Geldtheorie gesamte Geschäftsbanken Giralgeld Gleichgewicht Gleichungen Gleichungssystem Grössen Haushalte Höhe insbesondere Investitionen Investitionsgüter Investitionsprozesses Kassenbestand zu Beginn Kassenhaltung Keynes Keynesianischen klassischen Dichotomie konstant Konsum Konsumausgaben Kredit Kreditinstitute laufenden Periode Liquidität Markt Menge Modell monetäre Expansion monetären Nachfrage Monetaristen Monetary Theory Money müssen Nachfrage nach Geld Nachfragefunktionen nachgefragt Nichtbankensektor numeraire ökonomischen Patinkin Preis des Geldes Preisniveau Produktion Quantitätsgleichungen quantitätstheoretische Aussage Quantitätstheorie realen Sektor realisierten Realkapital Realtheorie relativen Preise Saysche Gesetz Sichteinlagen Sichtguthaben somit Sparen Spekulationskasse Teil Theorie Tobin Transaktionen Transaktionskasse Überschussangebot Überschussnachfrage nach Geld Umlaufsgeschwindigkeit unserem Unternehmungen Verkehrsgleichung Vermögens Walras Walrasschen Gesetz Warenangebot wertmässige Wertpapiere Wirtschaft Wirtschaftssubjekte Zahlungen Zahlungsfunktion des Geldes Zahlungsmittel Zahlungsvolumens Zentralbank Zentralbankgeld Zinsen Zinssatz zusätzlich