Der Gerichtsstand der Niederlassung im deutsch-amerikanischen Rechtsverkehr: eine Untersuchung zu Fragen der Entscheidungs- und Anerkennungszuständigkeit

Front Cover
Peter Lang, 2008 - Business & Economics - 563 pages
0 Reviews
Die Arbeit befasst sich mit der Gerichtspflichtigkeit aufgrund wirtschaftlicher Bet tigung im Forumstaat und untersucht im deutschen und europ ischen Recht den Gerichtsstand der Niederlassung sowohl aus entscheidungszust ndigkeitsrechtlicher als auch aus anerkennungszust ndigkeitsrechtlicher Perspektive. Schwerpunkt der Untersuchung ist die Anwendbarkeit des Niederlassungsgerichtsstandes auf die verschiedenen Formen wirtschaftlicher Bet tigung von Unternehmen ber Zwischenpersonen im Forumstaat. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Zust ndigkeitsdurchgriff am Gerichtsstand der Niederlassung, d.h. der Zust ndigkeit der Gerichte aufgrund der T tigkeit von ausl ndischen Muttergesellschaften ber im Forumstaat ans ssige Tochtergesellschaften. Der Analyse rechtsvergleichend gegen ber gestellt werden die US-amerikanischen Ankn pfungen doing business und transacting business als Entscheidungs- und Anerkennungszust ndigkeiten. Der Verfasser entwickelt einen neuen Ansatz f r die Niederlassung und diskutiert im Rahmen einer inhaltlichen Neubestimmung die Anwendung des Gerichtsstandes auf inl ndische Tochtergesellschaften von ausl ndischen herrschenden Unternehmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
17
Die internationale Entscheidungszuständigkeit deutscher Gerichte
25
Durchbrechungen
50
Zuständigkeitsinteressen
59
Niederlassungsgerichtsstände im deutschen und europäischen Recht
68
Art 5 Nr 5 EuGWO
110
Begriffliche und inhaltliche Neubestimmung
178
Die internationale Entscheidungszuständigkeit USamerikanischer
245
Transacting business
364
Internationale Anerkennungszuständigkeit am Gerichtsstand
410
a USA als Gesamtstaat
474
Die Anerkennung ausländischer Urteile in den USA
483
Die Anerkennung USamerikanischer Urteile
491
Rechtsvergleich
507
Literaturverzeichnis
519
Copyright

Doing und transacting business im USamerikanischen Recht
309

Common terms and phrases

About the author (2008)

Der Autor: Thomas Muller-Froelich, geboren 1975; 1996-2001 Studium der Rechtswissenschaft in Munster und Koln; Fachspezifische Fremdsprachenausbildung im US-Recht; Summer Law Program in Wisconsin (USA); Praktika in US-Kanzleien in Missouri und San Francisco; 2002-2004 Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Dusseldorf; 2004-2007 Promotion an der Universitat zu Koln; Nebentatigkeiten in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Koln; 2006 Rechtsanwalt in einer Grosskanzlei in Munchen; seit 2007 Staatsanwalt in Bayern.

Bibliographic information