Der Hobrechtplan von 1862 und seine Einflüsse auf das Stadtbild von Berlin

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 14, 2010 - Architecture - 30 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,0, Universität Osnabrück (Fachbereich Kultur- und Geowissenschaften), Veranstaltung: Urbanisierung im 19.Jahrhundert, Sprache: Deutsch, Abstract: In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfassten Industrialisierungs- und Urbanisierungstendenzen auch die preußische Hauptstadt Berlin. Diese äußerten sich in wirtschaftlichen Strukturverlagerungen, technischen Entwicklungen und Modernisierungen, einsetzenden Land-Stadt-Migrationen und damit auch in einem Flächen- und Bevölkerungswachstum der Stadt. Um den neuen damit verbundenen Herausforderungen zu begegnen, wurde im Jahre 1958 der Tiefbauarchitekt James Hobrecht mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Umgebungen Berlins beauftragt, welcher im Jahre 1862 genehmigt und veröffentlicht wurde. Der Plan ist ein erstmaliger Versuch, die Entwicklung der Stadt durch koordinierte Planung zu steuern. Der Hobrechtplan beeinflusste jedoch nicht nur die folgendenen Wachstumsprozesse Berlins, sondern ermöglichte zugleich den späteren Bau eines modernen Abwassersystems und ließ Raum für die sich nach und nach entwickelnde Verkehrsinfrastruktur. So ermöglichen etwa die breit angelegten Straßen bis heute den geordneten Verkehrsfluss in der Stadt. Ziel der Arbeit ist es, die Bedeutung dieses Planes für die nachfolgende Entwicklung Berlins einzuordnen und zu bewerten. Sie beschäftigt sich dabei mit den Hintergründen, der Konzeption und den langfristigen Auswirkungen des Hobrechtplanes auf das Stadtbild, die Stadtstrukturen und die Stadtfunktionen. Dabei werden auch die Probleme, welche der Plan mit sich brachte, sowie die teils starke negative Kritik, welche der Plan nach seiner Veröffentlichung erfuhr, erläutert und bewertet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
6
IV
13
V
16
VI
18

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.Auflage Ausbreitung der Mietskasernen Baublöcke Bauordnung von 1853 Baupolizeiordnung Bebauungsplan der Umgebungen Bedeutung Berlin West Berlin zwischen 1850 Berliner Pläne Bevölkerung Bezirke Wissenschaftliche Länderkunden Bildung eines Central-Amts Blöcke Bodenspekulation Canalisation von Berlin Central-Amts für öffentliche Darmstadt u.a. Deutschland im 19.Jahrhundert Ebenda Eberstadt Engeli Escher Festlegung Fluchtlinien Fluchtlinienplan Friedrichstadt geographische Strukturanalyse gesundheitliche Aspekte Gesundheitspflege im Staate große Handbuch des Wohnungswesens Hartog Hegemann Heineberg Heinrich hinaus Historische Kommission Hobrechtplan von 1862 Hofmeister hygienischen Verhältnisse Infrastruktur und Stadtplanung Jahre James Hobrecht Kanalisation Kanalisationsbau Mark Brandenburg Mietshaus Mietshausbau Mietshausbauweise Neue Deutsche Biographie öffentliche Gesundheitspflege Planung Polizeipräsidium Querlüftung Ringbahn schließlich Schwemmkanalisation Segregation Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sollten soziale Stadt Berlin Stadtbahn Städte Mitteleuropas Stadtentwicklung Berlin Hrsg Stadterweiterungen im 19.Jahrhundert Stadterweiterungen in Deutschland Stadtgeographie Stadtgeschichte und Denkmalpflege städtische Infrastruktur steinerne Berlin Straßen und Plätzen Strukturanalyse der zwölf Thienel Umland Urbanisierung Verstädterung Voraussetzungen Wachstum weitere westlichen Bezirke Wissenschaftliche wirtschaftliche Wohnungsfrage zahlreiche Zeitschrift für Stadtsoziologie zwölf westlichen Bezirke

Bibliographic information