Der Kunstmarkt heute: Tendenzen des Kunstmarkts 2007

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 26 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,0, Humboldt-Universitat zu Berlin (Philosophische Fakultat III), Veranstaltung: Fruhe Italienische Malerei in deutschen Museen - offentliches Sammeln zwischen Kennerschaft und Burgerstolz, 9 + 15 online Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Kunstmarkt umschreibt die Gesamtheit aller Galerien, Messen, Sammlerborsen und Auktionen, auf denen Kunstwerke ver- und gekauft werden. Kunst im weiteren Sinne beschreibt Literatur, Musik und darstellende Kunst, der Kunstmarkt handelt jedoch hauptsachlich letzteres. Dazu gehoren unter anderem Gemalde, Zeichnungen, Fotografien, Plastiken und Statuen. Auktionshauser, private Kunstsammler, Messen, Galeristen, Stiftungen und Museen bestimmen den Kunstmarkt mageblich. In den letzten Jahren richtet sich der Fokus der Medien wieder sehr stark auf den Kunstmarkt und die erzielten Hochstpreise der Auktionshauser. Die Arbeit erlautert die Strukturen des Kunstmarktes und seine Entwicklung in den Jahren 2005 und 2006. Zudem gibt sie einen Einblick in die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die sich durch die unterschiedliche Steuergesetzgebung der EU-Mitgliedsstaaten ergeben. Der letzte Teil der Arbeit beschaftigt sich mit der Zukunft des Kunstmarktes.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information