Der Landeshauptmann: Historische Entwicklung, Wesen und verfassungsrechtliche Gestalt einer Institution

Front Cover
Springer Vienna, Nov 4, 1986 - Law - 243 pages
0 Reviews
Eine umfassende verfassungsdogmatisch-systematische Darstellung der Institution Landeshauptmann fehlt. Die Bedeutung dieses bundesver fassungsrechtlich vorgesehenen Staatsorgans in der Staatspraxis der oster reichischen BundesHinder, aber auch des Bundes laBt dies nicht ganz verstandlich erscheinen. Die Anregung und Forderung des Projekts durch Herrn o. Univ. -Prof. Dr. PETER OBERNDORFER gab en den AnlaG, diese Lucke in Form einer Monographie zu schlieBen und damit im AnschluB an die nicht allzu zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten zum Verfas sungsrecht der Lander einer der traditionsreichsten, aber wohl auch wichtigsten Einrichtungen des Bundesst::l"~es Osterreich uneingeschrankte wissenschaftliche Aufmerksamkeit zu widmen. Wenn wissenschaftliches Forschen sine ira et studio abzulaufen hat, also unbedingt und vorbehaltlos sachlich, so war dieses Vorhaben selbst verstandlich nicht interessenorientiert zugunsten der Lander zu realisie reno Umso mehr muBte aber den entscheidenden Gesichtspunkten, die das Verhaltnis zwischen Bundesverfassung und Landesverfassungen dem Grunde nach pragen, entsprechend Raum gegeben werden. Diese Ge sichtspunkte ergeben sich unmittelbar etwa aus dem 31 des Ubergangs gesetzes 1920, mag diese Bestimmung ansonsten auch als gegenstandslos bezeichnet werden konnen (so KLECATSKy-MoRSCHER, Das osterreichi sche Bundesverfassungsrecht\ 1982, S 760). 31 des Ubergangsgesetzes 1920 ordnet namlich an, daB die im Jahre 1920 "in Wirksamkeit stehenden Landesverfassungen (Landesordnungen), soweit sie nicht durch das Bun des-Verfassungsgesetz als abgeandert anzusehen sind", als Landesverfas sungen im Sinne der neuen Bundesverfassung zu gelten haben. Es war daher die Institution Landeshauptmann gegenstandsadaquat aus der Sicht des derart weithin aus der Monarchie ubernommenen Systems des mate riel/en Landesverfassungsrechts darzustellen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information