Der Ost-West-Konflikt als Propagandakrieg: Ost- und Westpropaganda im geteilten Deutschland von 1945 bis 1961 mit Schwerpunkt Radiopropaganda

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 1,0, Universitat Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultat - Professur fur Internationale Politik), Veranstaltung: Ost-West-Konflikt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zentralen Fragen, die im Rahmen dieser Arbeit geklart werden sollen, sind dabei: Was ist Propaganda, inwiefern wurde Propaganda zu Beginn des Kalten Krieges in Deutschland eingesetzt, welche Rolle spielte dabei das Radio und welche staatlichen Institutionen steckten hinter der Ost- bzw. Westpropaganda? Um diese Fragen abschlieend zu beantworten, wird dabei zunachst das Augenmerk auf den Propagandabegriff, dessen theoretische Herleitung sowie verschiedene Formen der Propaganda gelenkt. Da sich die Arbeit schwerpunktmaig mit der Radiopropaganda auseinandersetzt, wird Propaganda zudem als medienvermittelte Art der Beeinflussung vorgestellt. Darauf folgend wird kurz skizziert, was den Kalten Krieg als Propagandakrieg auszeichnete, indem die gangigen Feindbilder, Stereotypen und Mittel beziehungsweise Methoden eingefuhrt werden. Wahrend im Osten zunachst die Sowjetische Militaradministration (SMAD) bestimmte, entstand nach DDR-Grundung die Abteilung Agitation und Propaganda beim Zentralkomitee der SED. Welchen Einfluss dieser Apparat und als westliches Pendant das Ministerium fur gesamtdeutsche Fragen auf die jeweilige Propaganda hatten, wird in Abschnitt vier der Arbeit geklart, ehe anschlieend die Rundfunkpropaganda des wichtigen Mediums Radio im so genannten "Atherkrieg" erortert wird. Dabei wird der Blick insbesondere auf den "Rundfunk im amerikanischen Sektor" (RIAS) auf Seiten des Westens und auf Berliner Rundfunk und Deutschlandsender seitens SED gelenkt. Ehe mit Fazit und Ausblick die Arbeit beschlossen wird, soll das Fallbeispiel des Arbeiteraufstands vom 17. Juni 1953 in Ostberlin und die Rolle der Medien, insbesondere des Rundfunks, vorgestellt werden

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information