Der Umgang mit Macht und Konflikten in Organisationen der Sozialen Arbeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: -Wo Menschen aufeinandertreffen, gibt es Konflikte-, so schreibt Hans Joachim Puch in seinem Buch -Organisation im Sozialbereich- (1997, S. 161). Ob in Form von Auseinandersetzungen, Meinungsverschiedenheiten oder Streitigkeiten konnen uns Konflikte im privaten oder beruflichen Bereich fast jeden Tag begegnen. Dabei stehen Konflikte oft im Zusammenhang mit Machtverhaltnissen. Macht und Konflikte sind standige Bestandteile des menschlichen Zusammenlebens und somit auch integraler Bestandteil von Organisationen im sozialen Bereich. Problematisch wird es, wenn sich unklare Machtverhaltnisse und ungeloste Konflikte in Organisationen storend auf das Miteinander oder auf die Arbeitsleistungen der Mitarbeiter auswirken. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Organisationen adaquat und zielorientiert mit Storquellen dieser Art umgehen. Die vorliegende Arbeit soll Moglichkeiten aufzeigen, wie Organisationen Konflikten und Machtverhaltnissen angemessen begegnen konnen. Die Theorien um Macht in Organisationen sind sehr breit gefachert. Genauso vielfaltig sind die Herangehensweisen und Blickwinkel, aus denen Konflikte betrachtet werden konnen. In der vorliegenden Arbeit wurden in erster Linie die Aspekte herausgearbeitet, die sich an der Praxis orientieren. Aufgrund der begrenzten Seitenanzahl liegt der Schwerpunkt dieser Arbeit auf dem Umgang mit Konflikten in Organisationen. Fallbeispiele aus der stationaren Jugendhilfe sollen die Theorie mit der Praxis verbinden und konkrete Moglichkeiten zum Umgang mit Macht und vor allem mit Konflikten aufzeigen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information