Der Vertragsschluss im e-Commerce nach deutschem und spanischem Recht: unter besonderer Berücksichtigung der europarechtlichen Vorgaben zu den Informationspflichten

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 205 pages
0 Reviews
Die Zunahme des Handels im Internet ist eng verbunden mit der voranschreitenden technischen Weiterentwicklung des e-Commerce. Die Legislative muss das notwendige rechtliche Ger st daf r schaffen, dass Vertr ge im elektronischen Gesch ftsverkehr geschlossen werden k nnen, aber auch den Verbrauchern hinreichend Schutz gew hren. In diesem Spannungsfeld hat der Gemeinschaftsgesetzgeber mit der e-Commerce-Richtlinie, der Fernabsatzrichtlinie und der Richtlinie ber den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen reglementierend eingegriffen, die es von den nationalen Gesetzgebern umzusetzen galt. Diese Arbeit zeigt auf, wie sich der deutsche und der spanische Gesetzgeber der Herausforderung des Vertragsschlusses im e-Commerce gestellt haben und sie jeweils zu meistern versuchen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
13
Vorgaben der EG
19
B Die Richtlinie 19977EG Fernabsatzrichtlinie
31
Der Vertragsschluss im eCommerce
39
B Spanien
68
Cödigo Civil Cödigo de Comercio sowie
74
Wirksamwerden des Angebotes im eCommerce
87
B Spanien
95
Rechtsvergleichende Betrachtung
120
Fernabsatz von Finanzdienstleistungen
139
Rechtsvergleichende Betrachtung
166
Literaturverzeichnis
177
Abkürzungsverzeichnis
201
Copyright

Common terms and phrases

11 ECRL Adressaten Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeiner Teil Anbieter Angebot Annahmeerklärung Anwendung Anwendungsbereich Artt bereits Kapitel Bestellung BGB-InfoV Bürgerlichen Rechts CCom CISG Cödigo Civil Cödigo de Comercio comercio electrönico consumidor Contratos electrönicos derecho civil Diensteanbieter Dienstleistungen e-Commerce e-Commerce-Richtlinie e-Mail ECRL elektronische Verträge elektronischem Wege elektronischen Geschäftsverkehr elektronischen Vertragsschluss entsprechende Erklärung Erwägungsgrund europarechtlichen Fernabsatz von Finanzdienstleistungen Fernabsatzrecht Fernabsatzrichtlinie Fernabsatzverträgen Finanzdienstleistungen formaciön del contrato gemäß Art Gemeinschaftsgesetzgeber Gesetz Gonzalez Gozalo herkömmlichen Informationen Informationsgesellschaft Informationspflichten insbesondere intelligenten Agenten Internet Internetrecht Internettelefonie invitatio ad offerendum JurPC Kenntnisnahme Kommunikation Kommunikationsmittel LCDSF lediglich Legaldefinition Ley de servicios LOCM LSSI Mitgliedsstaaten mittels automatischer Geräte Möglichkeit Moreno muss Netz Nutzer oferta Offerent Parteien Person Pflicht rechtlichen Rechtsgeschäften Rechtsordnungen Regelung Richtlinie sociedad sofern Softwareagenten sowie Spanien spanische Gesetzgeber spanischen Recht spanischen Zivilrecht Stelle technischen Teil des Bürgerlichen Umsetzung Unternehmer Verbraucher Verbraucherschutz Vertragsparteien Vertragsschluss gerichtete Vertragsschlussmoment Vertragsschlussortes Videokonferenz Vorschriften Website Widerruf Widerrufsrecht Willenserklärung

About the author (2010)

Franziska Hohlers, geboren 1976; Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg; 2010 Promotion; seit 2007 Justiziarin eines deutschen Wirtschaftsunternehmens.

Bibliographic information