Der begleitete Freitod: Ein Plädoyer für die Selbstbestimmung über das eigene Leben

Front Cover
Südwest Verlag, Mar 11, 2009 - Self-Help
Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Selbstbestimmung

Nicola Bardola - der Autor des vieldiskutierten Romans »Schlemm« - will ein Bewusstsein für die Möglichkeit schaffen, über die eigene Lebenszeit vor allem dann selbst zu entscheiden, wenn eine unheilbare Krankheit, verbunden mit großen Schmerzen, vorliegt. Das Buch stellt die unterschiedliche Rechtsprechung in verschiedenen europäischen Ländern dar und Institutionen wie den Verein EXIT vor, der Sterbewillige in der Schweiz begleitet. Es geht in diesem Buch um Selbstbestimmung und um eine ehrliche Diskussion über Leben und Tod.
Unter anderem schildert der Autor sehr einfühlsam den Todeskampf der krebsleidenden Ehefrau von Johannes Mario Simmel, der dieser Erfahrung wegen zu einem glühenden Befürworter der aktiven Sterbehilfe geworden und u. a. Mitglied von EXIT, der Schweizer Vereinigung für humanes Sterben, geworden ist. Dies ist der erste und einzige Ratgeber, der sich mit dem Pro und Kontra der ethischen, moralischen und religiösen Aspekte des Freitods auseinandersetzt

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Gibt es ein Recht auf das eigene Sterben?
Vom Recht zu leben
Maximale Schmerztherapie
SterbeAlternativen
Satt an Tagen
Die Freiheit menschlichen Handelns
Schweiz Der Tod ist nicht umsonst
Deutschland Dem Leiden ein Ende setzen
Stellungnahmen aus medizinischer Sicht
Stellungnahmen aus politischer Sicht
Stellungnahmen aus religiöser Sicht
Der gewählte Tod Suizidbeihilfe im Film
Grenzgänge Suizidbeihilfe auf der Bühne
Abschied nehmen Suizidbeihilfe in der bildenden Kunst und Literatur
Tagebuch meines Vaters
Umfrage

Unauffällig unterlassene Handlungen
Stellungnahmen aus ethischer Sicht
Stellungnahmen aus juristischer Sicht
Ausgewählte Literatur
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2009)

Nicola Bardola, geboren 1959 in Zürich, studierte Germanistik, italienische Literatur und Philosophie und arbeitet nach Stationen als Redakteur und Verlagslektor seit 1999 als freier Journalist und Übersetzer. Seit 1985 verfolgt er engagiert die Entwicklung des Kinder- und Jugendbuchmarktes und setzt sich auch für die Leseförderung ein. Seine Kontakte innerhalb der Branche, sein Know-How und sein Überblick über den gesamten Kinder- und Jugendbuchmarkt sind einzigartig.

Bibliographic information