Der deutsche volksaberglaube der gegenwart

Front Cover
Wiegandt & Grieben, 1900 - Folklore - 535 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 410 - Ich NN, thue dich anhauchen, drei Blutstropfen thue ich dir entziehen ; den ersten aus deinem Herzen, den andern aus deiner Leber, den dritten aus deiner Lebenskraft, damit nehme ich dir deine Stärke und Mannschaft.
Page 191 - Die Sympathie ist gewissermaßen die Naturphilosophie des Volkes"; in ihr bekundet sich "die Ahnung eines wirklich vernünftigen Lebenszusammenhanges des Alls, die ahnende Anerkennung, daß das einzelne menschliche oder natürliche Dasein nicht ein bloß vereinzeltes sei, sondern in wirklicher organischer Verbindung mit dem Ganzen sei, daß die Gesamtheit des Daseins nicht eine bloße einheitslose Vielheit von lauter Einzelwesen, sondern ein lebendiger, einiger, beseelter Leib"
Page 174 - Ich bitte dich aus gottes kraft, dafs du h'nausgehst aus dem mark ins bein, aus dem bein ins fleisch, aus dem fleisch in die haut, aus der haut ins haar, aus dem haar in den wilden wald, wo weder sonn noch mond hin scheint.
Page 94 - ¡n verband met de 4 windrichtingen. Dr. A. Wuttke geeft de volgende verklaring: Sie stammt unzweifelhaft aus dem unheimlichen Gefühl der Ratlosigkeit, welche den nächtlichen Wanderer an einem Kreuzwege befällt; von sich selbst verlassen, glaubt er der Macht der Schicksalsmächte oder der Geister anheimzufallen; geht er irre, so ist er von tückischen Geistern irregeführt. An den Kreuzwegen haben also die bösen Geister ihr Spiel; da kann man sie auch rufen und mit ihnen verkehren; da waltet...
Page 493 - Wenn der unsaubere Geist von dem Menschen ausfähret, so durchwandelt er dürre Stätten, suchet Ruhe und findet ihrer nicht; so spricht er: Ich will wieder umkehren in mein Haus, daraus ich gegangen bin.
Page 183 - Feinde bei sich trägt, der wird vor Gefahren beschützt bleiben. Wers nicht glauben will, der schreibe es ab und hänge es einem Hunde um den Hals und schieße nach ihm, so wird er finden, daß es wahr ist.1 Wer diesen Brief bei sich trägt, der wird nicht gefangen, noch durch die Waffen verletzt werden. Amen.
Page 19 - Frau Ellhorn gieb mir was von Deinem Holz, dann will ich Dir von meinem auch was geben, wenn es wächst im Walde".
Page 397 - Beim Entwöhnen muß sich die Mutter sobald zur Kirche geläutet wird, mit dem bloßen Gesäß auf einen Stein (Grenzstein) setzen , so bekommt das Kind steinharte Zähne (Schles., Thür., Altmark., Ostpreußen).
Page 312 - Sieht man an jemandem einen äußerlichen Schaden, ein Geschwür usw. oder beschreibt man dies, so darf man weder sich noch andere an der betreffenden Stelle berühren, sonst bekommt man dasselbe Leiden'.
Page 175 - Tu autem eleva virgam tuam et cxtendc manuru tuam super mare ..." Ein Blutseren bezieht sich unmittelbar auf diese Stelle: Moses ging durch das rote Meer, schlug mit dem Stab in die Flut, Die Flut stand. So do du Blod. Strackerjan l 68. Daher Wuttke § 230. Ein wenig- anders lautet der Segen in Mecklenburg: Moses nahm den Stab Und schlug damit in Bach. Der Bach stand still: Das wird dieses Blut auch thun. Bartsch II 37y. Die Verwechselung mit dem Jordan lag nahe, da auch durch diesen, wie durch...

Bibliographic information