"Der erste Mensch / Le premier homme" von Albert Camus. Eine Untersuchung: Die Suche nach dem Vater und die Suche nach dem ersten Menschen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 1,7, Universitat Potsdam, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Le premier homme" schliet den Kreis von Camus' Werken. "Le premier homme" ist ein Roman der Wiederkehr: zuruck zur Welt der Kindheit und der Jugend in Algerien, zuruck zur Mutter, aber auch Suche nach dem Vater, dem Ursprung, der Kolonialgeschichte. Mit "Le premier homme" knupft Camus an seine ersten Texte an, die er 1937 unter dem Titel "L'Envers et l'Endroit" veroffentlichte. Dieser autobiografische Roman, der die algerische Kindheit einerseits und die Suche nach dem unbekannten Vater andererseits verarbeitet, veranlasste die Autoren vieler Camusbiografien, ihre bisherigen Spekulationen zu annullieren. Erst 34 Jahre nach dem Tod Albert Camus' entschloss sich seine Tochter, diesen Roman zu veroffentlichen und so das Bild von Camus in der Offentlichkeit zu verandern. Albert Camus wird am 7. November 1913 in Mondovi (Ostalgerien) als zweiter Sohn franzosischer Einwanderer geboren. Sein Vater stirbt 1914 nach einer Verwundung in der Marneschlacht. Seitdem muss die Familie in Belcourt, einem armen Stadtviertel Algiers, mit der Gromutter und einem Onkel in einer kleinen Wohnung leben. Die Armut ist allgegenwartig und wird Camus grundlegend formen. Albert Camus arbeitet wahrend des Philosophiestudiums (1933-1936) an der "Maison de la culture" und grundet das "Theatre du Travail." Von 1943 bis 1944 arbeitet er als Journalist fur die Widerstandszeitung "Combat" und ubernimmt spater deren Leitung. In dieser Zeit lernt er Jean-Paul Sartre kennen. Am 10. Dezember 1957 erhalt Albert Camus, begleitet von heftiger Kritik, den Nobelpreis fur Literatur. 1958 bis 1959 arbeitet er am Roman "Der erste Mensch." Am 4. Januar 1960 stirbt er bei einem Unfall im Wagen von Michel Gallimard auf der Fahrt von Lourmarin nach Paris. (vgl. Sandig, Brigitte 1997: 135-136) Die folgende Arbeit widmet sich der Aufga
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information