Der ganz alltägliche Wahnsinn: Heitere Kurzgeschichten

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2012 - 184 pages
0 Reviews
Im t glichen Leben wird man mit Kindern konfrontiert, die Schwimmbadtaschen packen, als ob sie auswandern wollten, mit Ehem nnern, die auch nach vielen Ehejahren immer noch Dessous im Katalog aussuchen, die erst ab Gr e DD erh ltich sind, mit Katzen, die M use ins Haus tragen, sie dann aber nicht selber wieder entfernen wollen, und mit Nachbarn, die einen tagein, tagaus mit den immer den gleichen Spr chen nerven. Und sie alle bringen uns an den Rand des Wahnsinn. Und manchmal schaffen wir das selber auch ganz alleine. Grund genug, diese Szenen des Alltags von einer heiter-ironischen Seite zu betrachten, denn nur Lachen ist das Heilmittel gegen den ganz allt glichen Wahnsinn.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Wie bitte?
95
Manche Tage sind einfach unfair
98
Nur noch zwei Teile
102
Dinge die die Welt nicht braucht
105
und solche die sie unbedingt bräuchte
108
Zu langsam für diese Welt
110
Manchmal ist einfach einfach besser
113
Elternstammtisch
117
Ein Hauch von Nostalgie
140
Nichts ist für die Ewigkeit
144
Lets talk about Sex
147
Wenn Rentner sich verabreden wollen
150
Wenn einer eine Reise tut
153
Wenn ich drei Wünsche frei hätte
157
Die Freuden des Autofahrens
160
Frühjahrsputz
164

Liebe Nachbarn
122
Undank ist der Mütter Lohn
125
Ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit bitte
130
Einen schönen Tag noch
133
Generation doof?
137
Wie peinlich ist das denn?
169
Einkommenssteuer im Schnelldurchgang
172
Vorsicht Druckfehler
177
Die Maus muss raus
180
Netter Abend mit Freunden
184

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information