Der hl. Theodor von Studion, sein Leben und Wirken: ein Beitrag aur Byzantischen Mönchsgeschichte

Front Cover
H. Schöningh, 1900 - Byzantine Empire - 111 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 2 - Les moines de Constantinople depuis la fondation de la ville jusqu'ä la mort de Photius (330 — 898), Paris 1897.
Page 66 - Erstgeburt preisgegeben, aber »auch das Volk setzte sich zu essen und zu trinken und sie standen auf zu spielen
Page 62 - I. 10). 4) Ibid. Vgl. auch Schiwietz p. 18. Theodor übertragen, der ja, wie seine Biographen rühmend hervorheben, zu seiner Zeit wie ein zweiter Basilius gefeiert wurde. Durch sein strenges heiliges Leben und namentlich durch die zeitgemässe Erneuerung der Basilianischen Regel erfüllte er die ganze griechisch sprechende Welt mit seinem Rufe. Seine Klosterreform blieb nicht auf Studion beschränkt, sondern drang fast in alle Klöster des Orients und übte einen tiefgehenden Einfluss nicht bloss...
Page 67 - Ich bin hernieder gestiegen vom Himmel, nicht damit ich meinen Willen thue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat, des Vaters
Page 80 - ... wie es ihm beliebe, abzustehen.2) Auch richtete er ein Zirkularschreiben an die Mönche der Hauptstadt, worin er mit ernsten Worten das Verhalten jener Aebte tadelt, die unterschrieben hatten. In dieser Sache sei Schweigen Verrat an der Wahrheit, und es hätte den Archimandriten besser angestanden, mit den Aposteln zu sprechen, »man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen«, statt aus falscher Liebe zu ihren Klöstern dem Befehl des Kaisers nachzukommen.3) Ebenso bestärkte Theodor den Patriarchen...
Page 62 - Episcoporum etiam auctoritate .compulsi, in urbes concedere et sacerdotalium munerum officia suscipere non recusarunt. Mirifice inter hos vel a primis Ecclesiae saeculis effulsit magnus ille Basilius Caesareae in Cappadocia Episcopus, theologus idemque orator cum paucis comparandus, qui non modo ad omnem virtutis laudem ipse contendit, sed ad imitationem sui vocavit plurimos : quos sapientissimis praeceptis institutes ad communem religiosae vitae disciplinam in coenobia congregavit.
Page 68 - Der Mensch, der in Ehre ist, bedenkt es nicht ; er gleicht den unvernünftigen Tieren und ist ihnen ähnlich
Page 82 - Gott weiss, in Handarbeit, Lesen, Schweigen, zur rechten Zeit auch in Gesprächen über die Tagesereignisse unter uns selbst oder mit den uns besuchenden guten Leuten und Mönchen.
Page 35 - ... Gehör schenken musste. Ueberdies mochten ihn die infolge der politischen Vorgänge der letzten Jahrhunderte ohnehin etwas gespannten Beziehungen zum griechischen Hof zur Vorsicht und 1) Theodor hat die Erzählung über den Edessenerkönig Abgar als geschichtliche Wahrheit hingenommen.

Bibliographic information