Der kleine Heilpraktiker: Das Handbuch für passionierte Heilpraktiker und beharrliche Patienten

Front Cover
Südwest Verlag, Sep 17, 2010 - Health & Fitness - 256 pages
0 Reviews
Dieses Buch spart Zeit, Geld und Nerven

Kaum jemand kann den Dschungel alternativer Heilmethoden durchdringen, ohne dabei viel Zeit, Geld und Nerven zu verlieren. Dieses Buch bietet dem Leser auf humorvolle Art und Weise eine allgemein verständliche und praktische Einführung in die alternativen Diagnose- und Behandlungsmethoden. Es öffnet die Tür in das Behandlungszimmer eines Arztes bzw. wirft einen kessen Blick hinter die Kulissen einer Heilpraxis. Patienten können Beschwerden loswerden, Heilpraktiker erfahren, wie sie ihren Patienten besser behandeln können. Der kleine Heilpraktiker hilft dem Leser dabei, einen guten und kostengünstigen Fachmann (das kann manchmal durchaus man selbst sein) zu finden. Und er offenbart, was Mediziner und Naturheilkundige lieber verschweigen.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Wovon hängt das Ergebnis der Behandlung ab?
Muss man glauben?
Ihren Ausweis bitte
Der Heilpraktiker und der Schlüsselbund
Wie steht es mit der Ethik?
Zu wem man nicht gehen sollte
Zu wem man gehen kann
Wie viel kostet die Behandlung?

Das Parkinsonsche Gesetz
Das PeterPrinzip
Wann und wie viel man essen muss
Wie viel Nahrung brauche ich?
Empfehlungen bei Krankheiten
Reinigung des Dickdarms
Reinigung von Leber und Gallenblase
Reinigung der Nieren
Reinigung der Lungen
Reinigung der Haut
Elektrischer Strom statt Medikamente
Heilsamer Magnetismus
Heilmittel Luft
Licht statt Schatten
Kalt kalt kalt warm
Gegen Stress
Gegen Nervenanspannung
Gegen Kopfschmerzen
Gegen Erkältung
Gegen Angina
Gegen Bronchitis
Bei Nieren oder Leberkolik
Gegen Gelenkentzündung
Gegen Übergewicht
Gegen Hautunreinheiten
Gegen müde Augen
ApothekenPunkt endokriner Punkt
Punkt des vegetativen Nervensystems
Gehirnpunkt
HerzLungenPunkt
MagenDarmPunkt
Lendenpunkt und Halspunkt
Punkt des Sehvermögens
AntistressPunkt
Tonisierender Punkt
Was ist eigentlich Bioenergie?
Kann man Chakren mit der Hand ertasten?
Worin besteht Vampirismus?
Welche Vampire gibt es?
Welchen Schutz vor Energievampiren gibt es?
Gesundheit und Krankheit aus Sicht der Yogis
Auf dem Weg zur Selbstvervollkommnung
Übungen mit heilender Wirkung Asanas
Was lässt sich heilen?
Können Heilpraktiker schaden?
Wie der Patient den Heilpraktiker sieht
Wie man einen Irisdiagnostiker auswählt
Welche Krankheiten man mit Irisdiagnostik feststellen kann
Elektroakupunktur nach Dr Voll
Wie man das macht
Wie zuverlässig ist die bioenergetische Diagnostik?
Die starken Seiten der Akupunktur
In welchen Fällen ist die Akupunktur effektiv?
Die schwachen Seiten der Akupunktur
Wie Akupunktur funktioniert
Hängt das Behandlungsergebnis von der Qualifikation des Therapeuten ab?
Wie die Massage funktioniert
Wie man einen guten Masseur von einem Pfuscher unterscheidet
Nichtklassische Massagearten
Wem die manuelle Therapie hilft
Der Psychiater und sein Patient
Der Psychologe und sein Patient
Sind Sie ein Typ oder nicht?
Beim Psychoanalytiker in der Sprechstunde
Wie das Ich das ÜberIch und das Es miteinander leben können
Woher kommen die Neurosen?
Warum man während der Behandlung auch Unsinn reden darf
Was im Gehirn eines Kollektivs abläuft
Ohne Maske sind Sie schöner
Haben Sie gelernt sich über Hindernisse zu freuen?
Ich und PseudoIch
Die Vorteile einer Gruppentherapie
Die Familienberatung
Die existentialistische Psychologie
Die Experimente der Verhaltenspsychologen
Die Selbsthypnose
Die klassische Hypnose
Ericsonsche Hypnose
Autogenes Training
Transzendentale Meditation
Blick in die Seele
Warum die Homöopathie so attraktiv ist
Die Bedeutung der homöopathischen Konstitution
Heilen mit Händen
Musiktherapie
Was mit Musikinjektionen behandelt wird
Showtherapie
Dieser heilende Sex
Schlusswort
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Dr. Alexandre Strasny, Psychotherapeut, ist seit 14 Jahren Leiter der Abteilung für Naturheilkunde der medizinischen Fakultät Pecs, Ungarn. Nach dem Studium absolvierte er zahlreiche Schulungen in den USA, Vietnam, der Schweiz und Ungarn. Bereits mehrmals wurde Strasny zu Gastvorlesungen an verschiedenen Universitäten in den USA und Europa eingeladen.

Bibliographic information