Deutscher bcherschatz des sechszehnten, siebenzehnten und achtzehnten bis um die mitte des neunzehnten jahrhunderts

Druck und Verlag von Friedrich Maute, 1875 - 572
 

 - 

.

-

436 - Der Karfunkel oder Klingklingel-Almanach. Ein Taschenbuch fr vollendete Romantiker und angehende Mystiker, auf das Jahr der Gnade 1810.
470 - Sammlung zur Kenntniß der Gebirge von und um Karlsbad angezeigt und erläutert von Goethe.
363 - Schnitt des Jahres 1790. Neue, nach dem 1685. aufgelegten Original umgearbeitete Auflage in 6 Bchern, Frankfurt/M.
453 - Johann Huarts Prfung der Köpfe zu den Wissenschaften Worinne er die Verschiedenen Fähigkeiten Die in den Menschen liegen zeigt Einer jeden den Theil der Gelehrsamkeit bestimmt der fr sie eigentlich gehöret Und endlich den Aeltern Anschläge ertheilt wie sie fähige und zu den Wissenschaften aufgelegte Söhne erhalten können.
424 - Jupiter item Zeus genannt, als welcher sich nicht entblödet, unter der Larve eines unvernnftigen Stieres an höchstgedachter Prinzessin ein crimen raptus, zu teutsch : Jungfernraub auszuben. Also gesezet und an das Licht gestellet durch M. Jocosum Hilarium, Poet.
489 - Humboldt, mit einer Vorerinnerung ber Schiller und den Gang seiner Geistesentwicklung, von W. von Humboldt, Stuttgart und Tbingen 1830) Hegel publizierte etwa gleichzeitig in Moritz Gottlieb Saphirs Schnellpost...
229 - Umständliche Nachricht von des weltberhmten Schlesiers Martin Opitz von Boberfeld, Leben, Tode und Schriften, nebst einigen alten und neuen Lobgedichten auf Ihn.
506 - Abhandlung ber die Evidenz in Metaphysischen Wissenschaften, welche den von der Königlichen Academie der Wissenschaften in Berlin auf das Jahr 1763. ausgesetzten Preis erhalten hat, von Moses Mendelssohn aus Berlin.
459 - Ärgernis hin, Ärgernis her! Not bricht Eisen, und hat kein Ärgernis. Ich soll der schwachen Gewissen schonen, so fern es ohne Gefahr meiner Seelen geschehen mag. Wo nicht, so soll ich meiner Seelen raten, es ärgere sich daran die ganze oder halbe Welt.
104 - Ausbund das ist: Etliche schöne Christliche Lieder, Wie sie in dem Gefängnis zu Passau in dem Schloß von den Schweizer Brdern und von anderen rechtgläubigen Christen hin und her gedichtet worden. Allen und jeden Christen, Welcher Religion sie sein, unpartheiisch sehr ntzlich.