Deutschland wird "bunter" - Zuwanderung als Chance

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 19, 2008 - Science - 25 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,0, Universität Trier, Veranstaltung: Oberseminar: Problemfelder und Auswirkungen des demographischen Wandels, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Migration bzw. Wanderung bezeichnet die geographische Ortsveränderung von Menschen. Man unterscheidet Binnenwanderungen über die Grenzen von Teilgebieten eines Landes und internationale Wanderungen bzw. Außenwanderungen über die Grenzen eines Landes. In Deutschland basiert die Wanderungsstatistik auf der Zählung von Zu- und Fortzügen. Probleme der definitorischen Abgrenzung von Wanderungen ergeben sich nicht nur in zeitlicher, sondern auch in räumlicher Hinsicht – zumal dann, wenn Migrationsströme in globaler Perspektive in den Blick genommen werden. Unter Migration versteht man die räumliche Verlagerung des Lebensmittelpunktes einer Person. Mit internationaler Migration ist ein Wohnsitzwechsel über Staatsgrenzen hinweg gemeint.1 Die Zuwanderung hängt indes von zahlreichen schwer vorhersehbaren internen und externen politischen, wirtschaftlichen, ökologischen und demographischen Rahmenbedingungen ab.2 [] Vorweggreifend lässt sich feststellen, dass Deutschland, wie die anderen EU-Staaten bzw. alle wirtschaftlich entwickelten Regionen der Welt, eine hohe Anzahl an Zuwanderungen verzeichnet. Dabei nimmt der Zuzug von Arbeitsmigranten zu, der Familiennachzug bleibt auf hohem Niveau, und der Zuzug von Flüchtlingen nimmt ab. Die ausländische Bevölkerung stammt aus einer großen Zahl von Herkunftsländern ab und dadurch steigt die ethnische Heterogenität Deutschlands – man kann auch sagen: Deutschland wird „bunter“.8 In diesem Zusammenhang rückt die Thematik der (möglichen) Auswirkungen von Einwanderung auf die demographische Entwicklung im mehr ins Blickfeld in der deutschen migrationspolitischen Diskussion.9 Zu klären bleibt nur die Frage, wie die Migration bzw. Zuwanderung Deutschland nutzen kann, ob sich dadurch Lücken des demographischen Wandels schließen lassen und ob diese nicht auch zu Problemen führen kann. Dies versuche ich im vierten Kapitel zu durchleuchten und abschließend alle Punkte im Fazit zusammenzufassen. [1 vgl. BUNDESMINISTERIUM DES INNERN (2006), S. 179; 2 vgl. PLAHUTA, S. 21; 8 vgl. ANGENENDT, S. 137; 9 vgl. KOLB, S. 42]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1.2 Entwicklungen Altenquotient Altersstruktur Alterung der Bevölkerung ANGENENDT Anteil der Ausländer Anwerbestopp Anwerbung Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsmigranten Arbeitsmigration Asylrechts aufgrund Ausländerkriminalität ausländische Arbeitskräfte ausländischen Arbeitnehmer ausländischen Bevölkerung ausreichende Sprachkenntnisse Auswirkungen BÄHR Bedrohung Bevölkerung im Erwerbsalter Bevölkerungsentwicklung BOMMES BOSSERT BUNDESAMT DEUTSCHLAND 2008 BUNDESMINISTERIUM DES INNERN Bundesrepublik Chancen dauerhafte demographische Entwicklung demographischen Wandels Deutschland lebende DOLLHAUSEN Durchschnitt Ehrenmorde Einbürgerung Einbürgerungstest einheimische Bevölkerung Einreise Einwanderung Einwanderungspolitik Entwicklungen im 20 ethnische EU-Staaten Europäischen Union Familiennachzug Fertilitätsrate Flüchtlinge FRINGS Gastarbeiter Herausforderung Herkunftsländer heute höher Integrationsförderung Integrationskurs Integrationspolitik internationale Kampf der Kulturen Kinder KOLB kulturelle Land langfristig Menschen Migranten Migration in Deutschland Migration und Integration Migrationshintergrund Migrationspolitik Millionen Ausländer möglich MÜNZ muss notwendig Otto Schily Parallelgesellschaften PLAHUTA Prozent Qualifikation qualifizierten Arbeitskräften rechtliche relativ RESCHL/ROGG schlussendlich SCHMID Schule SESSELMEIER sollen sowie soziale Sicherungssysteme Spätaussiedlern stark Steuerung TREICHLER Unionsbürgern verschiedenen viele wachsenden Wanderungsbewegungen Wanderungsgeschehen Wanderungssaldo weltweiten wichtige wirtschaftliche Zahl zudem Zugewanderten zunehmen Zusammenhang Zuwanderer Zuwanderung Zuwanderungsdruck Zuwanderungsgesetz Zuwanderungsrecht Zuzug

Bibliographic information