Die Biogasanlage. Dezentrale, regenerative Energiequelle

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 16, 2006 - Nature - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Umweltwissenschaften, Note: 1,3, Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Projektarbeit „Dezentrale, regenerative Energiequelle – Biogasanlage“ werden die Entwicklungen in der Biogastechnologie, die Wirtschaftlichkeit und die Bedarfsaussichten erörtert, da der Einsatz regenerativer Energiequellen durch die Einführung der Ökosteuer und die damit verbundene Erhöhung der Heizöl-, Gas- und Benzinpreise neuen Aufwind erfährt. Nachwachsende Rohstoffe leisten zusätzlich einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, zur Schonung endlicher Ressourcen, zur Sicherung landwirtschaftlicher Einkommen und zur Erhaltung der Kulturlandschaft. Allein in Deutschland werden inzwischen auf mehr als 400.000 Hektar nachwachsende Rohstoffe für chemisch-technische Verwendungen und als Energieträger angebaut. Dies entspricht etwa 3% der bundesdeutschen Ackerfläche (Stand 1995). Da der weltweite „Raubbau“ an fossilen Energieträgern nicht unendlich fortzuführen ist, ist die Entwicklung bzw. Förderung Erneuerbarer Energieträger erforderlich. Neben verstärkten Bemühungen zur Energieeinsparung und rationellen Energienutzung können der Verbrauch der fossilen Energieträgern und die damit verbundenen CO2-Emissionen durch den Einsatz erneuerbarer Energieträger vermindert oder gar vermieden werden. Alternative Energiequellen sind in diesem Fall seit bestehen der Erde Wind, Sonne und Biomasse. Da unsere Breitengrade aufgrund der klimatischen Bedingungen in den Bereichen Wind- und Sonnenenergie etwas benachteiligt sind, die organischen Abfälle aber kontinuierlich und in großen Mengen anfallen, ist es sinnvoll die darin enthaltene gespeicherte Energie zu nutzen. Die energetische Nutzung der Biomasse ist annährend CO2 neutral, da die bei der Verbrennung von Biogas frei werdende CO2-Menge beim Anbau der Biomasse über Photosynthese eingebunden wurde. Dieser natürliche Kreislauf wird am schnellsten geschlossen, in dem die organischen Abfälle dem natürlichen Prozess der Verrottung, Fermentation, zugeführt werden. Die dabei entstehende Energie in Form von methanhaltigem Gas, Biogas, wird zur Energieerzeugung genutzt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

24-Stunden-Betrieb abhängig Anlagen Anlagendimensionierung Anlagengröße Anlagentypen Aufgrund ausgefaulte Bakterien Baunebenkosten befüllt Behälter beträgt BHKW BHKW-Leistung Biogas in elektrische Biogasanlagen Biogaseigenschaften Biogasgewinnung Biogasmenge Biogasnutzung Biogasproduktion Biogaszusammensetzung Biomasse Biomasseanlagen Blockheizkraftwerk Bremervörde Darlehen Deutsche Ausgleichsbank Deutschland aus tierischen DM/a DM/GV DM/kWh Durchfluss-Verfahren Eigenbauanlagen Energieerzeugung Energiestiftung Schleswig-Holstein entleert Erneuerbare-Energien-Gesetz erneuerbarer Energien Fachverband Biogas e.V. Faulbehälter Fermentationsprozess Fermenter Fermenterbauarten Fermentertypen Firmenanlagen Förderprogramm des Landes Förderung erneuerbarer Energien Frischsubstrat Gasproduktion Gasspeicherung Gasverwertung Geruchsminderung Gesamtinvestition großen Gülle Güllemenge Gutschrift Heizöl hohen Hydrolyse Hygienisierung installierten elektrischen Leistung Investitionen Investitionskosten Investitionssumme Jahre mit maximal Jahren Zins nominal Kohlendioxid kontinuierlich Kosten der Biogaserzeugung Kraft-Wärme-Kopplung Kreditanstalt für Wiederaufbau kWh/m³ Lagerbehälter Lagervolumen Landes Niedersachsen landwirtschaftlichen Biogasanlagen m³ Biogas m³/d meist Methan möglich Nutzung Ökosteuer organischen Abfälle organischer Substanz Pf/kWh regenerative Energiequelle Speicher-Verfahren Stromerzeugung Substrate Tägliches Gülleaufkommen thermische Energie tierischen Exkrementen tilgungsfreien Jahren Zins Trockenmasseaufkommen Trockensubstanz TS-Gehalt Verfahren Vergärung verschiedenen Tierbestandsgrößen Verweilzeit Volumen Wartung Wasserstoff Wechselbehälter-Verfahren Wirtschaftlichkeitsschwelle Zins effektiv zusätzlich

Bibliographic information