Die Abwicklung des masseunzulänglichen Insolvenzverfahrens

Front Cover
Walter de Gruyter, 2010 - Law - 182 pages
0 Reviews

Durch die Neuregelung der 208 ff. InsO sollte die erforderliche gesetzliche Grundlage fur die Abwicklung masseunzulanglicher Verfahren geschaffen werden. Der Gesetzgeber hatte erkannt, dass die Abweisung eines Antrags auf Eroffnung des Insolvenzverfahrens bzw. der Verfahrensabbruch nach Eroffnung zu einer erheblichen Gefahrdung des Geschaftsverkehrs fuhren kann. Trotz des gesetzgeberischen Ziels einer umfassenden Regelung sind - insbesondere durch die unbestimmte Formulierung von 208 InsO hinsichtlich des Fortbestands der Verwaltungs- und Verwertungspflicht des Verwalters - jedoch wesentliche Fragen der Abwicklung des masseunzulanglichen Verfahrens ungeklart geblieben. Mit der vorliegenden Arbeit sollen diese Unsicherheiten und offenen Punkte der gesetzlichen Regelung aufgegriffen und hierfur Losungsmoglichkeiten aufgezeigt werden.

"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

i Führung der Handelsbücher 239 HGB
32
d Bedeutung der Liquiditätsplanung
39
D Massekostenarmut und Masseunzulänglichkeit
61
E Auswirkungen und Rechtsfolgen der Anzeige der Masseunzu
109
Rangfolge des 209 InsO
116
Pflicht zur gesonderten Rechnungslegung
124
Zwischenergebnis
138
G Schlussbetrachtung
173
I Stichwortverzeichnis
181
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

26 InsO 26 RdNr 54 InsO 60 RdNr 61 InsO abgedruckt allerdings Alt-Massegläubiger Alt-Masseverbindlichkeiten analoge Anwendung Ansprüche Anzeige der Masseunzulänglichkeit aufgrund Befriedigung Begr begründet Begründung bereits besondere Betriebsfortführung BGH ZIP BGHZ Braun/Kießner bspw Business Judgement Rule Dauerschuldverhältnissen deshalb drohenden Masseunzulänglichkeit Eintritt der Masseunzulänglichkeit Entscheidung Exkulpation Fall Fälligkeit Forderungen gemäß Gesetzgeber gesetzlichen Gläubiger grundsätzlich Haftung des Insolvenzverwalters Haftungsrisiken HambKomm-InsR/Weitzmann Häsemeyer hinsichtlich HK-InsO/Landfermann InsO RdNr Insol Insolvenz Insolvenzgericht Insolvenzgläubiger Insolvenzmasse Insolvenzordnung Insolvenzplan Insolvenzschuldner insolvenzspezifische Pflicht Insolvenzverfahrens insoweit Insuffizienz Kapitel keit Kosten Kröpelin Kübler/Prütting-Pape Kündigung länglichkeit Leonhardt/Smid/Zeuner-Smid lichkeit Liquidation Liquidität Liquiditätsplan Masse Massearmut Massegläubiger Massekostenarmut Masseunzu masseunzulänglichen Verfahren Möglichkeit MünchKomm-InsO/Hefermehl Neu-Massegläubiger Neu-Masseunzulänglichkeit Neu-Masseverbindlichkeiten neue Insolvenzrecht Nichterfüllung von Masseverbindlichkeiten optimale persönliche Haftung Prüfungsstandards 800 Rahmen Rechtsfolgen Rechtsprechung RegE Regelung Regelverfahren Rückschlagsperre Säumniszuschläge Schuldner schuldnerischen Smid sonstigen Masseverbindlichkeiten temporären übertragenden Sanierung Uhlenbruck Uhlenbruck/Uhlenbruck Unzulänglichkeit Unzulänglichkeitsanzeige venzverwalter Verbindlichkeiten Verfahren bei Masseunzulänglichkeit Verfahrensabwicklung Verfahrenseröffnung Verfahrenskosten Verwalter Verwertung Vollstreckungsabwehrklage Zahlungsunfähigkeit Zeitpunkt ZInsO zulässig Zwangsvollstreckung

About the author (2010)

Hubertus Schröder, München.

Bibliographic information