Die Abwicklung deutsch-tschechischer Erbfälle

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Law - 217 pages
0 Reviews
Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg und insbesondere seit dem Ende des Eisernen Vorhangs ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Mobilit t. Auch werden immer mehr gemischtnationale Ehen geschlossen, insbesondere im Grenzgebiet. Kommt es dann zu einem Todesfall, bei dem der Erblasser seinen letzten Wohnsitz nicht in dem Land hatte, dessen Staatsangeh rigkeit er besa bzw. hinterl sst er Verm gen in mehreren L ndern, dann ergibt sich daraus die Problematik eines internationalen Erbfalles. Bei der Abwicklung eines solchen Nachlasses werden dann insbesondere folgende Fragestellungen relevant: Nach welchem Recht hat die Abwicklung zu erfolgen? Ist eine internationale Zust ndigkeit der jeweiligen Nachlassgerichte gegeben? Wer ist berechtigt, Abwicklungsma nahmen vorzunehmen? Welche Befugnisse haben die abwicklungsberechtigten Personen? Wie k nnen sie diese Befugnisse im Rechtsverkehr nachweisen? Kommt es zu einer Doppelbesteuerung? Die Beantwortung dieser Fragen wirft in Theorie und Praxis zum Teil erhebliche Probleme auf. Die Arbeit untersucht diese Fragestellungen und gibt einige praktische Gestaltungsempfehlungen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Ausschluss von Erbfolge
41
Pflichtteilsrecht
47
Beschwerungen des Erben
54
Die Erbauseinandersetzung
60
Das internationale Privatrecht bei deutschtschechischen Erbfällen
65
Die Abwicklungsberechtigten und ihre Befugnisse
93
Haftungsbeschränkung nach deutschem Recht
169
Zusammenfassung
185
Literaturverzeichnis
197
Abkürzungsverzeichnis
213
Copyright

Common terms and phrases

16a FGG 25 EGBGB Abkömmlinge ausländische Erbzeugnisse Ausschlagung der Erbschaft BayObLGZ Berenbrok BGHZ Bures/Dräpal/Krcmäf/Dräpal Classeur de Droit daher deutsch-tschechischen Erbfällen deutschen Erbschein deutschen Recht Deutschland Droit Compare Enterbung Erbbestätigung Erbfälle Erbfolge Erblasser Erbrecht in Tschechien Erbschaftsteuer Erbschaftsverwalter Erbschein ErbStG Erbunwürdigkeit Erwerb Familienerbrecht und Testierfreiheit Ferid/Firsching/Bohata gemäß gesetzliche Erbfolge gesetzlichen Erben grundsätzlich Handbuch der Testamentsvollstreckung Henrich/Schwab/Hrusakovä Inland internationale Erbrecht Internationales Privatrecht Jehlicka/Svestka/Mikes Juris Classeur Kollisionsrecht Lange/Kuchinke Miterben Möglichkeit MPSaP MüKo/Birk Nachlass Nachlassinsolvenz Nachlasspfleger Nachlasspflegschaft Nachlassverbindlichkeiten Nachlassverfahren Nachlassvermögen Nachlassverwaltung Notar notarielle Obcansky soudni fäd Obcansky zäkonik ObcZ Palandt/Edenhofer Personen Pflichtteil Pflichtteilsberechtigte prävo soukrome Rechtsinstitut Rechtskraft Rechtsverkehr Sipp-Mercier sowie sprävce dedictvi Staat Staatsangehörigkeit Stattdessen Staudinger/Dörner Steuerklasse Süß/Haas/Rombach Teil 7 Kapitel Testa Testament testamentarisch Testamentsvollstreckung Testierfreiheit in Tschechien Tod des Erblassers Trilsch-Eckardt tsche tschechische Erbrecht tschechische Gericht tschechischen Recht Tschechischen Republik überlebende Ehegatte Verfügung von Todes Vermögen Würzburger Notarhandbuch///me zäkonfk Zuklinova

About the author (2010)

Der Autor: Christoph Kurzbock, geboren 1981 in Passau; Studium der Rechtswissenschaften und Bohemistik an den Universitaten Passau und Regensburg; Erstes juristisches Staatsexamen 2006; Auslandsaufenthalte an der Jihoceska Univerzita in Budweis sowie der Universite Jean Moulin Lyon 3 (LL.M); Stipendiat des DAAD und der Hanns-Seidel-Stiftung; 2009 Promotion zum Dr. jur. an der Universitat Regensburg.

Bibliographic information