Die (Alters-) Krankheit Demenz aus neurowissenschaftlicher Perspektive: Ein Überblick über das Erscheinungsbild und den Verlauf der Demenz, insbesondere der Demenz vom Alzheimer-Typ

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Biologie - Neurobiologie, Note: 1,0, Universitat Erfurt (Studium Fundamentale), Veranstaltung: Neurowissenschaftliche Grundlagen der Kommunikation, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder kennt das Vergessen. Jeder stellte sich selbst schon einmal Fragen wie: Hab ich die Rechnung bezahlt? Was hatte ich vor? Wo sind meine Hausschuhe?." Doch was ist wenn das Vergessen zum Alltag wird? Wenn das Gehirn nicht mehr fahig ist, sich Sachen zu merken und andere Aufgaben auszufuhren? Diese Phanomene sind langst keine Ausnahme mehr. Mehr als 10% der uber 75jahrigen und 20-50% der uber 85jahrigen Menschen sind davon betroffen. Die Rede ist von der Krankheit Demenz. Menschen die daran leiden werden von zunehmenden Storungen von Erkennen, Gedachtnis, Orientierung, Denken und weiteren Fahigkeiten gequalt. Da das durchschnittliche Lebensalter aufgrund des medizinischen Fortschritts standig steigt, stellen Demenzerkrankungen und vor allem die Alzheimersche Krankheit ein immer grosser werdendes Problem dar. Demenz ist eine Krankheit, die den Menschen bei seiner hochsten Gabe packt, dem Verstand." Die folgende Arbeit soll einen Uberblick uber das Erscheinungsbild und den Verlauf dieser Krankheit, speziell der Demenz vom Alzheimer Typ (DAT), geben. Nach einer kurzen Definition von Demenz sollen die verschieden Arten abgegrenzt werden. Daraufhin mochte ich naher auf die Alzheimerkrankheit eingehen, wobei mogliche Ursachen, Symptome und Phasen beschrieben werden. Ferner soll eine Beschreibung der neurobiologischen Grundlagen der DAT erfolgen und kurz auf therapeutische Uberlegungen bezuglich der Alzheimerschen Krankheit eingegangen werden."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

15 dieser Arbeit abnormale Veränderungen Allerdings Alois Alzheimer Altersabhänge Häufigkeit Alzheimer Krankheit Alzheimer Typ Alzheimerkranken Alzheimersche Krankheit eingegangen Alzheimerschen Demenz Alzheimerschen Krankheit Amygdala Amyloid Anatomie des Gehirns Anlage Antriebslosigkeit Aufgrund auftreten Behandlung beschreiben beschrieben betroffen Blut-Hirn-Schranke Bündel chemische Stoffe chemischen Überträgerstoffe Cholinacetyltransferase cholinergen Demenz vom Alzheimer Demenzformen Demenzkranke Denzler Depressive Erkrankungen Eintrittsalter erhöhte Aluminiumwerte Forschung Frontallappens Furtmayr-Schuh 1992 Gedächtnis Gedächtnisbeeinträchtigung Gehirn Gehirn mit Alzheimer-Krankheit geschädigt Gruetzner 1992 Häufigkeit der Demenz heute noch ungeklärt Hippocampus Hirano-Körperchen Hirn Hirnanteilen Hirnareale Hirnveränderungen Immunsystem Infarkte Jahre Krämer Krankheit Demenz Krankheit nach Reisberg Krankheitsbild limbischen System Medikamente medizinische Mögliche Ursachen Multiinfarktdemenz Nervenzellen Neurobiologische Grundlagen Neurochemische Veränderungen Neurofibrillären Bündeln Neuronen Neurotransmitter nicht-hirnorganische Nootropika noradrenerge Patienten Physikalische Auffälligkeiten Plaques primären Demenz Pseudodemenz Reinbold Rest des Körpers Risikofaktoren rotransmitter serotonerge sowie Stadieneinteilung der Alzheimer Stufe Symptome Teil des Gehirns Therapeutische Überlegungen bezüglich transitorische ischämische Attacken Umwelt Universität Witten/Herdecke Ursachen der Alzheimerschen vaskuläre viele www.alzheimerinfo.de Stand Zytoplasma

Popular passages

Page 7 - wenn mehrere kognitive Defizite vorliegen, die sich zeigen in: Gedächtnisbeeinträchtigung plus mindestens eine der folgenden Störungen • Aphasie: Störung der Sprache • Apraxie: beeinträchtigte Fähigkeit, motorische Aktivitäten auszuführen • Agnosie: Unfähigkeit, Gegenstände zu identifizieren bzw. wiederzuerkennen • Störung der Exekutivfunktionen, dh Planen, Organisieren, Einhalten einer...

About the author (2007)

THOM BRAUN lives in two worlds: he is a non-stipendiary priest in the Church of England and is also a senior marketing executive with Unilever. He has published two humour titles with HarperCollins Religious: Holy Orders and Free Spirits. He lives in Kingston, Surrey.

Bibliographic information