Die Anfänge: Versuche volkssprachiger Schriftlichkeit im frühen Mittelalter (ca. 700-1050/60)

Front Cover
Walter de Gruyter, Jan 1, 1995 - Literary Criticism - 406 pages
0 Reviews

Die deutsche volkssprachige Literatur des frühen Mittelalters beginnt unscheinbar: von kargen Glossierungen des frühen 8. Jahrhunderts schwingt sie sich über Wörterbücher und Übersetzungen geistlicher Texte empor zu den dramatischen Schöpfungen des »Hildebrandsliedes« und des »Ludwigsliedes«, zu den inspirierten Evangeliaden des altsächsischen »Heliands« und Otfrids von Weißenburg. Schon in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts verstummt sie nahezu. Von dieser frühen, von den Stämmen der Franken, Bayern, Alemannen und Sachsen im europäischen Großreich der Karolinger erarbeiteten Literatur und ihrem Nachhall im 10. und frühen 11. Jahrhundert handelt dieser Teilband.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Welt des frühen Mittelalters
3
Raum Menschen und Strukturen
5
Sprache
21
Religion Kirche Frömmigkeit
30
Kultur und Bildung zwischen Klerus und Laien
43
Das literarische Erbe der Adelskultur
61
Gattungen und Formen der mündlichen Dichtung
68
Heldensage und Heldendichtung im frühen Mittelalter
80
Das Evangelium in der Schule
211
Wortarbeit und Kirchensprache
215
Volkssprachige Adaptation von Artes und Philosophie
219
Benediktinische Gelehrsamkeit und höfische Repräsentation
226
Pastorale Gebrauchsliteratur
229
Taufgelöbnisse
232
Credo und Paternoster
235
Gebete
241

Stoffe und Themen
81
Zur Funktion der Heldensage
106
Zu Stil und Form des Heldenliedes
114
Das Hildebrandslied
116
Das Lied des eigenen Unglücks Heldensage und Kriegergesellschaft
127
Christliche Rezeption der Heldensage
133
Die späten Sagenlieder
135
Das Schlacht und Fürstenpreislied
137
Ottonische Hofdichtung
146
Volkssprachige Rechtstexte
152
Das Erlernen von Fremdsprachen in einer mehrsprachigen Kultur
157
Die Literatur der Geistlichen
160
Das Schreiben die Bücher die Schule
170
Althochdeutsche Texte zum Gebrauch der Schule
185
Die Lehrbarkeit des monastischen Offiziums
195
Beichten
247
Predigtpflicht und Musterübersetzung
251
Literatur im Kontakt zwischen Laien und Klerus
257
Bibeldichtung
260
Heliand und Genesis
272
Otfrid von Weißenburg
292
Spätkarolingische Bibeldichtung
312
Von der Zukunft nach dem Tode
317
Kraft und Macht der Heiligen
323
Zauber und Segen
342
Zum Beschluß
364
Literaturhinweise
367
Register
387
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information