Die Anfänge des Judentums im Deutschen Reich

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Stadte im fruhen Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem das Frankenreich aufgeteilt worden war und das Deutsche Reich daraus hervorging, entwickelte sich auf seinem Gebiet im Westen um die Jahrtausendwende eine neue Stadtekultur, die hauptsachlich von den Bischofssitzen ausging. Diese aufbluhenden Stadte definierten sich als wichtige Handelszentren und Machtmittelpunkte und waren Ausgangspunkt fur die weitere Stadteentwicklung im deutschen Raum, die erstmals auch jenseits des Limes urbane Zivilisation auf der wirtschaftlichen Grundlage von Gewerbe, Marktverkehr und Handel dauerhaft begrundete. In dieser Zeit der neuen Stadtekultur lassen sich in den Quellen die ersten judischen Siedlungen im Deutschen Reich nachweisen, wobei zwischen einem sporadischen Auftauchen von judischen Kaufleuten und sich langfristig niedergelassenen Siedlungen zu unterscheiden ist. Erstere betrieben in der Karolingerzeit bereits Handelsgeschafte auf dem Gebiet des spateren Deutschen Reichs, wie an einigen Zollstationen belegt ist. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie die Juden ins Deutsche Reich kamen, wo sie sich zuerst niederliessen und was uber ihr Leben bekannt ist
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information