Die Anilinfarben und ihre Fabrikation, Volume 3, Issue 1

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

500 Liter Wasser 6-Naphtol abfiltrirt alkalischen Bade alkalischer Lösung Alkohol Amido Amidoazobenzol Amidonaphtolsulfosäure Aminen Ammoniak Anilin Azofarbstoffe Base Beispiel Benzidin beschriebenen bezw blau blauroth blauschwarz blauviolett braun braunroth Carbonsäuren Chrysoidin Combination combinirt concentrirter Diazo diazotirt Diazoverbindung Dioxynaphtalin Dioxynaphtalindisulfosäure Dioxynaphtalinmonosulfosäure direct färbenden Disazofarbstoffe disulfosäure einwirken lässt Elberfeld entstehen erhaltene Farbstoff erhitzt essigsaurem Farbe Farbenfabriken vorm Farbstoff färbt Färbungen filtrirt folgenden Fuchsinroth gelb gelbbraun gelbroth Hauptpatentes kg Natriumnitrit kg Nitrit kg Salzsäure Kochsalz leicht löslich m-Phenylendiamin Menge monosulfosäure Naphthionsäure Naphtol Naphtoldisulfosäure Naphtolmonosulfosäure Naphtylamin Naphtylaminsulfosäure Natrium Natron Natronlauge Natronsalz neuen Farbstoffe Nitrit Nuance orange Patent Nr Patentanspruch Patentschrift Phenol Proc Producte R-Salz Reaction Resorcin roth rothbraun rothviolett Salicylsäure salpetriger Säure Salz saurem Bade schwarz Schwefelsäure schwer löslich Soda ß-Naphtol ß-Naphtoldisulfosäure ß-Naphtolmonosulfosäure ß-Naphtylamin ß-Naphtylaminsulfosäure stoffe Stunden Sulfanilsäure Sulfo Sulfosäuren Tetrazo Tetrazodiphenyl Tetrazoditolyl Tetrazoverbindung Thln Tolidin ungebeizte Baumwolle unlöslich verdünnter Verfahren zur Darstellung versetzt violett Violettroth wässerigen Lösung Wolle Zusatz zum Patente Zwischenproduct

Popular passages

Page 497 - CsoHaaNaOa schmilzt bei 191°, ist linksdrehend, krystallisirt leicht und wasserfrei. — Das isomere Nichin krystallisirt noch leichter, ebenso seine Salze, von denen das in Alkohol und Wasser ziemlich schwer lösliche saure Chlorhydrat und saure Jodhydrat sehr charakteristisch sind. Der Societe anonyme des matieres colorantes et produits chimiques de St. Denis in Paris wurde unter No. 64892 ein Verfahren zur Darstellung von Chinin und Homologen desselben aus Cuprein patentirt.
Page 204 - Metatoluylendiamin oder Resorcin ersetzt. Die vom Resorcin herrührenden Farbstoffe sind rothviolett, alle übrigen schwarzviolett. — Alle diese Farbstoffe besitzen die Eigenschaft, Baumwolle im alkalischen Bade, Wolle und Seide im neutralen, alkalischen oder sauren Bade zu färben und mit den allgemein in der Färberei angewendeten verschiedenen Beizen oder Salzen lebhafter zu werden.
Page 211 - Benzidiu mit überschüssiger monohydratischer Schwefelsäure auf 170° C. eine neue Sulfosäure des Benzidins, die Monosulfosäure, entsteht, welche sich von den bekannten Sulfosäuren des Benzidins durch ihre Eigenschaft, mit Säuren wasserlösliche Salze zu bilden, charakteristisch unterscheidet. Es hat sich nun herausgestellt, dass man diese beiden Sulfosäuren des Benzidins, die Mono- und Disulfosäure, dann ohne Bildung von Sulfonen glatt erhält, wenn man das saure schwefelsaure Salz des Benzidins...
Page 87 - Naphthionsäure hinzugegeben und so viel essigsaures Natron hinzugefügt, bis der Farbstoff sich vollkommen gebildet hat. Man erhält so einen Farbstoff, welcher ungeheizte Baumwolle in kochendem Seifenbade blauviolett färbt. Patentansprüche: 1. Das Verfahren der Herstellung von Benzidinsulfon durch Einwirkung der zwei- oder mehrfachen Menge rauchender Schwefelsäure oder einer analogen Menge Schwefelsäureanhydrid oder des Monochlorhydrins bei Temperaturen unter 120
Page 101 - Kochsalz ausgesalzen, abfiltrirt und so lange ausgewaschen, bis das Filtrat farblos abläuft. Der Rückstand wird hierauf mit Sodalösung aufgenommen, die erhaltene Lösung filtrirt und der Farbstoff ausgesalzen, wobei er sich in feinen Krystallblättchen abscheidet. Er wird abfiltrirt, gepresst und getrocknet.
Page 186 - Vorversuch ca. ! 26 kg Nitrit verbraucht, stumpft die freie mineralische Säure durch Salze organischer ! Säuren z. B. durch essigsaures Natron ab und erwärmt zum Kochen. Es bildet sich dann der Farbstoff. Man i neutralisirt mit Alkali, salzt aus und trocknet.
Page 119 - Gelbe Farbstoffe, welche die Baumwolle direkt im Seifenbade färben, werden gewonnen, wenn man l Mol. Tetrazostilben oder l Mol. Tetrazofluoren auf eine alkalische Lösung von 2 Mol. Salicylsäure reagiren lässt. Bei der Darstellung der Tetrazoverbindungen verfährt man , wie es in Beispiel l und 2 angegeben wurde. Bei der Anwendung von 28,3 Kilogrm.
Page 139 - Combination von Benzidin und Tolidin mit den freien Metadiaminen resultirenden Farbstoffe sind dagegen alkaliunlöslich, können aber durch Behandlung mit rauchender Schwefelsäure in Verbindungen von ähnlichen Eigenschaften übergeführt werden. Als Beispiele für die in allen Fällen glatt und in bekannter Weise verlaufenden Combinationen führe ich die folgenden an.
Page 107 - ... neutraler wässriger Lösung ponceau färbt. Thiobenzidin und Thiotolidin erhält man nach D ahl & Comp. in Barmen (DRP Nr. 38795) durch Erhitzen von l Mol. Benzidin oder aus Orthonitrotoluol dargestelltem Orthotolidin mit l Mol. Schwefel auf 180 bis 200°. Nach beendigter Schwefelwasserstoffentwicklung kocht man die Reactionsmasse so lange mit verdünnter Salzsäure aus, als noch etwas in Lösung geht, und filtrirt dann von geringen Mengen zurückbleibenden Harzes ab. Das Filtrat wird mit "Wasser...
Page 164 - Alkalien , lösen sich in freiem Alkali leicht auf und färben Baumwolle im alkalischen Bade wasch- und seifenecht roth. Statt Resorcin kann auch Orcin verwendet werden. Wenn man die aus der Kuppelung von Tetrazodiphenyl mit Anilin, Toluidin, Xylidin und Cumidin erhaltenen Diamidoazokörper von Neuem diazotirt und zuerst mit l Mol.

Bibliographic information