Die apostolische Sukzession und Tradition in den Schriften gegen die Häresien bei Irenäus von Lyon und Tertullian

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 1,7, Universitat Mannheim (Historisches Institut), Veranstaltung: Die Entstehung des Papsttums, Sprache: Deutsch, Abstract: "Wir sind Papst", so titelte eine deutsche Boulevardzeitung 2005 als Josef Ratzinger zum Papst Benedikt XVI. gewahlt worden ist. Als Oberhaupt des kleinsten Staates der Welt hat Papst Benedikt ein Amt inne, dessen Leitung mehr als eine Milliarde Menschen betrifft. Doch das Amt des Papstes hat einen langen und beschwerlichen Weg hinter sich, der aber nicht Gegenstand dieser Arbeit sein soll. Vielmehr beschaftigt sich diese Arbeit mit einem speziellen Aspekt bei den Anfangen des Christentums und seiner Starkung von Innen heraus gegen andere Lehren. So sahen sich die aufkeimenden christlichen Gemeinden jener Zeit vielen Schwierigkeiten gegenuber. Es waren nicht alleinig die Kaiser des Reiches, welche in der immer starker zunehmenden Verbreitung des Christentums eine Gefahr sahen und versuchten diese Gefahr einzuschranken oder zu verbannen. Auch tauchten auch immer wieder andere christliche Glaubensgemeinschaften auf, die sich von der bisherigen Lehre abspalteten und einen eigenen Zweig des Christentums grundeten und sich somit in ihren Praktiken und Lehren unterschieden. Nicht selten wurden diese Gruppierungen spater der Haresie angeklagt, wie man im weiteren Verlauf der Arbeit sehen wird. Allerdings fuhrten genau diese Probleme auch zu einer innerkirchlichen Starkung gegenuber aueren und inneren Konflikten und zu Abgrenzungsversuchen zu Haresien und Schismen. Die permanent steigende Anzahl an neuen Gemeindemitgliedern erforderte das Festlegen von Amtern und deren Aufgaben sowie Zustandigkeitsbereiche.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information