Die Apothekerausbildung im Spiegel der deutschen Prüfungs- und Approbationsordnungen von 1875 bis 1989

Front Cover
Lang, 1996 - Pharmacy - 323 pages
In dieser systematischen Untersuchung stellt der Autor anhand einschlagigen Quellenmaterials die Entwicklung der pharmazeutischen Ausbildung in Deutschland von der ersten reichseinheitlichen Prufungsordnung fur Apotheker 1875 bis zur Umsetzung der EG-Richtlinien 1989 zusammenfassend dar. Dabei wird vor allem deutlich, dass die in den Prufungs- und Approbationsordnungen niedergelegten Bestimmungen fast immer von den Zeitereignissen uberholt wurden und nur selten zukunftsorientiert waren. Ein kritischer Vergleich mit den entsprechenden Verhaltnissen in Osterreich, der Schweiz und der DDR zeigt zudem, dass man in diesen Landern bezuglich der Apothekerausbildung im allgemeinen flexibler reagierte. In Anbetracht der zur Zeit diskutierten Neugestaltung der Approbationsordnung fur Apotheker kommt dieser aufschlussreichen Studie somit nicht nur historisches Interesse, sondern auch eine unmittelbar aktuelle gesundheitspolitische Relevanz zu."

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Ausbildung in der EG
201
Zusammenfassung
207
Anhang
215
Copyright

Common terms and phrases

ABDA Absatz Abschnitt der Pharmazeutischen achtsemestrigen Analytik Änderung anorganische anschließend Antrag Apothekengesetz Apothekerassistent Apothekerausbildung Apothekerberuf Apothekertag Approbation Approbationsordnung Arzneiformen Arzneimittel Arzneimitteln Assistenten Ausbildungsgang Ausbildungszeit Behörde Beruf Bestallung bestanden Bestimmungen Botanik chemischen Defektur Deutschen Reich Dezember Diplom-Pharmazeuten Diskussion drei Einführung einjährige Entwurf erforderlich ersten Erteilung der Approbation Fächer Famulatur folgende Galenik Gehilfenzeit Grundlagen Hochschulbesuch Hochschule Hochschullehrer Hochschulstudium Jahre Kandidat Kandidatenzeit konnte Landesprüfungsamt Lehrling Lehrzeit mindestens Ministerium Monate mündlichen Prüfung Nachweis neuen Oktober Organische Chemie Österreich Pharma Pharmakognosie Pharmakologie Pharmazeutisch-chemisches pharmazeutisch-technische pharmazeutisch-technische Assistenten Pharmazeutische Biologie Pharmazeutische Chemie pharmazeutische Studium pharmazeutische Technik Pharmazeutische Technologie pharmazeutische Vorprüfung pharmazeutischen Ausbildung Pharmazeutischen Prüfung Pharmazie Pharmaziestudium Physik Praktika Praktikanten Praktikantenzeit Praktikum praktische Ausbildung Präparate Prü Prüfling Prüfungsabschnitt Prüfungsfächer Prüfungskommission Prüfungsordnung für Apotheker Reform schen schriftlichen Prüfung sechs Semester sollte sowie Studium der Pharmazie Übungen Universität VDPhH Verordnung vier Vorexaminierten Vorlesung Vorschlag Vorsitzenden wissenschaftliche Wissenschaftsrates Zeugnis Zulassung zuständigen zwei zweijährige Zweiten

About the author (1996)

Der Autor: Heinz Rankenburg, geboren 1952, studierte in Freiburg i. Br. Pharmazie. 1983 erhielt er die Approbation. Nach einem Aufbaustudium am Institut fur Geschichte der Pharmazie in Marburg erfolgte dort 1993 die Promotion. Seitdem ist er als Offizin-Apotheker in Bremerhaven tatig.

Bibliographic information