Die Aufkommens- und Belastungswirkungen alternativer Vorschläge zur Reform der Konzernbesteuerung in Europa

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 261 pages
0 Reviews
Die fehlende Harmonisierung der K rperschaftsbesteuerung in Europa f hrt zu einer Verzerrung von Standort-, Investitions- und Finanzierungsentscheidungen multinationaler Konzerne. F r die Steuerverwaltungen begr ndet das Nebeneinander von 27 separaten Steuersystemen die zunehmende Notwendigkeit, das inl ndische Steueraufkommen zu sch tzen. Um diesen Problemen zu begegnen, werden von der Europ ischen Kommission gegenw rtig unterschiedliche Reformvorschl ge diskutiert. Hierzu z hlen insbesondere die Einf hrung einer Gemeinsamen Konsolidierten K rperschaftsteuerbemessungsgrundlage (GKKB) sowie die Vereinheitlichung der Regelungen zur konzerninternen Verlustverrechnung. Ziel der Arbeit ist es, m gliche Auswirkungen dieser Reformvorschl ge auf das Steueraufkommen der Mitgliedsstaaten sowie die Steuerbelastung der betroffenen Konzerne zu quantifizieren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
13
Tabellenverzeichnis
19
Konzeptionelle Grundlagen der Konzernbesteuerung
29
Konzernbesteuerung in Europa de lege lata
41
Konzernbesteuerung in Europa de lege ferenda
79
Datenbasis und Methodik der empirischen Analyse
117
Auswirkungen auf die Steuerbelastung
165
Auswirkungen auf das Steueraufkommen
187
Unternehmerische Verhaltensreaktionen als Folge einer Reform
227
Zusammenfassende Beurteilung der Reformvorschläge
233
Literaturverzeichnis
243
Quellenverzeichnis
263
Copyright

Common terms and phrases

Agundez-Garcia 2006 allerdings Alternative AMADEUS Ansatz Anteilseigner Anwendung Arbeitsfaktors Arbeitsgruppe GKKB aufgrund Aufkommensänderung Aufteilung Aufteilungsfaktoren Ausland Bemessungsgrundlage Berücksichtigung Besteuerung Dänemark Datenbasis Deutschland direkten Dividenden Doppelbesteuerung durchschnittlichen Steuerbelastung Eigene Berechnungen Einführung einer GKKB einzelnen Mitgliedsstaaten entsprechend Ergebnisaufteilungsmethode Ergebnisse ermittelt Ermittlung des Einkommens Ertragsteuern Estland EuGH Europäischen Gemeinschaften Europäischen Gemeinschaften 2002 Europäischen Kommission Finnland Frankreich Freistellung 100 Freistellungsmethode geltenden Steuerrecht Gesellschaften Gewinne Großbritannien Grund Gruppenbesteuerung Gruppenbesteuerungssysteme Harmonisierung hierzu Hochsteuerländern inländischen insbesondere Irland Jacobs Jahr Kapitalgesellschaften Kapitel Kesti Kommission der Europäischen Konzept Konzern Konzernbesteuerung Konzerngesellschaften konzerninternen Verlustverrechnung Körperschaftsteuer Länder lediglich Lettland Litauen Lohnsumme McLure Methode Mindestbeteiligungsquote möglich multinationaler Konzerne Muttergesellschaft Nachversteuerungsmethode nationalen Konzernen nationalen Teilgruppe negativen Niedrigsteuerländer nominelle Oestreicher/Scheffler/Spengel Option optionaler Einführung Periode Prozent Reformvorschläge Relative Änderung Sitzland Slowakei Slowenien sowie Spengel Steueraufkommens Steuerrecht Steuersätze Tabelle Teilgruppe von Gruppe Tochtergesellschaft Umsetzung Unternehmen Unternehmensbesteuerung Unterschiede Variationskoeffizient Verluste Verlustverrechnung Verlustvortrag verpflichtender Einführung Verrechnung Vorschriften Wert Wirkung wirtschaftlichen Wittkowski 2008 zugrundegelegt Zurechnungsmethode Zuschlagsteuern Zwischensumme Zypern

About the author (2010)

Reinald Koch, 1978 in Gifhorn geboren; 1998-2004 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universit t G ttingen, 2001-2002 an der Warwick Business School (Gro britannien); 2004-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut f r deutsche und internationale Besteuerung der Universit t G ttingen.

Bibliographic information