Die Auslandschinesen als Minderheit in Südostasien

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 92 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2, Universitat Wien (Institut fur Geographie und Regionalforschung Wien), Veranstaltung: Seminar Minderheitenprobleme in Sudostasien, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Achtung: Zitierung weitgehend ohne Seitenzahlangaben, Abstract: China: Mit seinen 9,5 Mio. km2 ist es flachenmassig das drittgrosste Land der Erde; doch nicht nur das, mit rund 1,4 Mrd. Einwohnern ist es auch das bevolkerungsreichste Land der Erde. Han-Chinesen stellen die grosste Bevolkerungsgruppe des Landes dar (94% der Gesamtbevolkerung). Wahrend sie im eigenen Land die Mehrheitsethnie bilden, sind sie in anderen Landern eine Minderheit. So z. B. auch in Sudostasien: Rund 522 Mio. Menschen leben in dieser Weltregion, auf einer Flache von 4,5 Mio. km2. Rund 30 Mio. Auslandschinesen (chin.: Huaren) gibt es weltweit, davon lebt die Mehrheit, namlich 25,64 Mio., in Sudostasien. (Das entspricht in etwa der Einwohnerzahl Perus oder Ugandas.) Das bedeutet, dass etwa 5% der Bevolkerung Sudostasiens von Chinesen gestellt wird. Sie sind aus den diversesten Grunden in die Region gekommen. Wer meint, dass die geringe Menge an sudostasiatischen Chinesen ohne regionale Bedeutung bleibt, der irrt. Die Auslandschinesen haben seit jeher die Politik und Wirtschaft der Region beeinflusst. Sie sind das Zugpferd an der Kutsche Wirtschaftswachstum" in der Weltregion Sudostasien. Fragen wie, Welche Rolle spielen die Auslandschinesen in Sudostasien?"; Sind sie bloss Mitlaufer, oder nehmen sie eine Art Sonderstellung in dieser Region ein?"; Haben sie sich integriert bzw. wurden sie assimiliert oder haben sie sich abgegrenzt bzw. wurden sie ausgegrenzt?"; Wie ist es um ihre wirtschaftliche Starke bestellt?"; Warum verliessen sie ihre Heimat?"; sollen im Laufe dieser Seminararbeit erlautert we
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
2
Section 2
4
Section 3
5
Section 4
6
Section 5
7
Section 6
9
Section 7
10
Section 8
14
Section 15
23
Section 16
24
Section 17
25
Section 18
26
Section 19
27
Section 20
31
Section 21
32
Section 22
34

Section 9
15
Section 10
16
Section 11
17
Section 12
18
Section 13
20
Section 14
21
Section 23
35
Section 24
37
Section 25
38
Section 26
40
Section 27
41
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 37 - Chinese informant, aged 65, almost defiantly asserted his ethnicity in this way: Many Chinese have acquired Thai citizenship (he also estimated that about 200,000 have retained PRC citizenship). In legal terms, they are Thai. Even in public, most of these people will say that they are Thai. But, in cultural terms, from their way of life, they are still Chinese because they retain many elements of Chinese culture. It is like milk and coffee. When you pour milk into coffee and stir it, they mix. It...
Page 37 - ... 200,000 have retained PRC citizenship). In legal terms, they are Thai. Even in public, most of these people will say that they are Thai. But, in cultural terms, from their way of life, they are still Chinese because they retain many elements of Chinese culture. It is like milk and coffee. When you pour milk into coffee and stir it, they mix. It is very difficult to distinguish the milk from the coffee. But, they are still two different things. I can speak Thai like any other Thai, but I am Chinese....

Bibliographic information