Die Autonomiekonzeption griechischer Poleis in klassischer Zeit - ein strukturelles Problem für den attischen Seebund?

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 2,0, Universitat Rostock, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, ob die Machtpolitik Athens im attischen Seebund zu weit in die Selbstbestimmung der einzelnen Stadtstaaten eingriff, spielt eine zentrale Rolle. Die Bedeutung der Leitfrage ergibt sich durch die Wichtigkeit des Verstandnisses des grundlegenden strukturellen Problems eines Bundnisses, das die Politik in der Zeit vor und wahrend des Peloponnesischen Krieges entscheidend pragte. Die Arbeit beginnt mit einem Abschnitt uber Begriff und Wesen der Polis, um zunachst den Rahmen der Autonomie zu erfassen. Des Weiteren erfolgt eine Untersuchung der Freiheit als auerer Unabhangigkeit. Zuerst wird dabei kurz auf die Autonomie griechischer Kolonien eingegangen, bevor die Bewusstwerdung der Dichotomie zwischen Freiheit und Knechtschaft im Zuge der Perserkriege unter die Lupe genommen wird. Weiterhin thematisiert die Arbeit die Konzeption von Freiheit als innerer Autonomie. In diesem Zusammenhang wird die Polis als Burgergemeinschaft dargestellt, die sich mit den Prinzipien direkter Demokratie ihre Gesetze selbst gibt. Ausgehend vom innen- und auenpolitischen Freiheitsverstandnis wird analysiert, inwiefern diese Autonomiekonzeption ein strukturelles Problem fur den attischen Seebund bedeutete. Dafur wird zunachst dessen grundlegende Machtstruktur dargestellt, bevor eine Untersuchung der athenischen Gromachtpolitik erfolgt, welche den Selbstbestimmungsprinzipien der griechischen Poleis zuwiderlief. Die Leitfrage bezieht sich explizit auf die klassische Zeit, zieht jedoch einen engeren Zeitrahmen von den Perserkriegen bis zum Peloponnesischen Krieg. Als Konsequenz dessen wird der 377 v. Chr. gegrundete Zweite Attische Seebund nicht betrachtet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Freiheit als innere Autonomie 4 1 Die Polis als autonome Bürgergemeinschaft 10
10
Fazit
16
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information