Die Bevölkerungsentwicklung der Megastädte

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 60 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Universitat Flensburg, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: 30 online-Quellen, Abstract: Diese Arbeit umfasst vier Kapitel. Im Anschluss an den einfuhrenden Abschnitt werden im zweiten Kapitel die jeweils zwei bevolkerungsreichsten Ballungsraume Europas, Afrikas, Asiens sowie Nord- und Sudamerikas vorgestellt. In diesem Kapitel wird insbesondere auf den heutigen Stand sowie die geschichtliche Stadtentwicklung eingegangen. Im dritten Kapitel wird dann die jeweils grosste Megastadt eines jeden Kontinents in Bezug auf ihre demographische Entwicklung vorgestellt und es wird die Basis fur einen Ergebnisvergleich geschaffen. Das vierte Kapitel schliesst die Arbeit schliesslich mit dem Ergebnisvergleich, einer Auseinandersetzung mit den erlangten Ergebnissen sowie einem Ausblick in die Zukunft ab. Aussen vor bleibt in dieser Arbeit der Kontinent Australien, da die grossten Metropolen Australiens und Neuseelands nicht als Megastadte gelten und selbst in der Agglomeration weniger als 10 Millionen Einwohner haben. Des Weiteren werden die Megastadte Indiens ausgelassen, da die grosste indische Stadt Bombay zwar die funftgrosste Agglomeration der Welt, jedoch nur die drittgrosste Asiens ist. Ziel der Arbeit ist das Herausstellen von Unterschieden in der demographischen Entwicklung einzelner ausgewahlter Megastadte der Welt, insbesondere denen der Industriestaaten und denen der dritten Welt anhand geschichtlicher und sozialer
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

DIE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG
24
ERGEBNISVERGLEICH
38
BIBLIOGRAPHIE
46
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 13 - kleinste« Einheit, die bis heute auf ca. 598 km2 die 23 zentralen Stadtbezirke (ku) umschließt. b) Tokyo Metropolis (Tökyö-to) oder auch Präfektur Tokyo: Neben den 23 Bezirken zählen zur Tokyo Metropolis auch die sich...
Page 13 - Tokyo sowie die stark mit ihr vernetzten umliegenden Präfekturen Chiba, Saitama und Kanagawa (mit Yokohama). Insgesamt erstreckt sich diese Großregion auf eine Fläche von ca. 13.500 km2. d) Die Hauptstadtregion Tokyo: Sie umschließt neben den unter c genannten Präfekturen noch vier weitere (Yamanashi, Gunma, Tochigi und...
Page 32 - Zwar wurden allein in den ersten drei Jahren nach dem Ende des Krieges ca. 1,5 Millionen Häuser gebaut, was der Bauwirtschaft zu einem ersten Boom verhalf; doch deckte dies nur 76% des tatsächlichen Bedarfs an Wohnraum.
Page 24 - Paulo, dh, dass von der Gesamteinwanderung von 4,1 Mio., die Brasilien zwischen 1886 und 1934 insgesamt verzeichnete, 56% allein auf diese Region...
Page 11 - (...) wie seit der Kolonialzeit mit Abstand der wichtigste Industrie-, Handels- und Finanzstandort Nigerias bzw. sogar Westafrikas (,..)."33 Lagos hat eine Fläche von 999,58 km2 sowie eine Bevölkerungsdichte von ca.
Page 27 - Angaben des städtischen statistischen Komitees verringerte sich die Einwohnerzahl bis Januar 2002 auf 8.533.000 Einwohner."100 „Der Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 war für Moskau zunächst mit einer Reihe von Funktionsverlusten verbunden.
Page 26 - ab 1920 jedoch neuerlich ein starkes Wachstum ein, mit Zuwachsraten, die noch höher als früher waren" und bereits 1926 war das Niveau von vor der Revolution wieder erreicht.

Bibliographic information