Die Bosnische Kirche: Versuch Eines Religionswissenschaftlichen Zugangs

Front Cover
Peter Lang Pub Incorporated, 2004 - Religion - 137 pages
0 Reviews
In diesem Buch wird anhand religionswissenschaftlicher Zugänge die gnostisch-dualistische Interpretation zur bosnischen Kirche dargestellt. Von den Autoren dieser Interpretation wurde sie als eine in die Kette der mittelalterlichen «Häresien» eingebettete Kirche verstanden, die zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert bestand. Ihre Anhänger, die krstjani, sollen mit den Bogumilen, den Patarenern und den Katharern verwandt gewesen sein. Ihre Spuren verlieren sich mit der Eroberung Bosniens durch das Osmanische Reich im 15. Jahrhundert. Zeugnisse der bosnischen Kirche sehen manche Autoren in mittelalterlichen Grabsteinen, die über ganz Bosnien verstreut sind. Zu diesem Thema ist im Laufe der Zeit im südslawischen Sprachraum eine Fülle an Material zusammengetragen worden, das hier erstmals in den geschichtlichen, vergleichenden, archäologischen und ethnologischen Zugang eingeordnet wird.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
11
Einleitung
17
Allgemeines zum Thema der bosnischen Kirche
23
Copyright

5 other sections not shown

Common terms and phrases

Adel albigensischen Alid allerdings Anhänger der bK Apokryphen Askese Außerdem Autoren der dualistischen Babid Babuni Balkan Ban Kulin Band Basileios Beälagid Bedeutung besonders Bewegungen Bezeichnung Bogumilen Bosniaken Bosnien Bosnien-Herzegowina bosnische Kirche bosnischen krstjani bosnischen Mittelalter Bulgarien byzantinischen Reiches chen Christentum Christologie Dalmatien djed Doketisten Domazan Doppelklöster Dragojlovid Dragojlovid 1987 Dualismus dualistischen Dubrovnik Einflüsse Elija Elmar Klinger Enciklopedija Jugoslavije Episkop erwähnt Eschatologie Euchiten Euthymios Zigabenos Feudalsystem finden Franziskaner Fundamentaltheologie Getauften gewesen glagolitische Schrift Glagoliza gnostisch-dualistischen gnostische gost Gott Grabsteine Gutsherren Häresie häresiologischen häretischen Herrscher Hierarchie hizen Homilien Hval Interpretation Islamisierung Jahr Jesus Johannes der Täufer Johannesevangelium Jugoslawien Katharer katharischen Kirche katholischen keine Kniewald König Stjepan Kotromanid Kreuz Kroatien Kyrilliza lateinischen Lehre der bK Liturgie Makedonien Mandid Manichäer Manichäismus Matej Ninoslav Meinung Menschen Messalianer mittelalterlichen Monotheismus Moslems Motive Nekropolen neomanichäischen Oberhäupter orthodoxen Kirche Ostkirche Papst Patarener Paulikianer Petros Sikeliotes Pilar politischen Presbyters Primärquellen Quellen Racki Radin Raöki Raszien religionswissenschaftlichen religiösen römisch-katholische Kirche römisch-katholischen Sakramente Sanjek Sarajevo Satan sche schen Schrift Serbien serbisch-orthodoxen Kirche serbischen serbokroatische Sprache serbokroatischen Sidak Slawen slawischen slawischen Sprache Slawonien Smederevo soll Solovjev Soteriologie sowohl Stjepan Synkretismus Tätowierungen Theologen Thomas Mertons Truhelka Tvrtko Vego verschiedenen Vorstellung Vulgata während Zadar zwei

Bibliographic information