Die "Denkmalpflege" vor der Denkmalpflege: Akten des Berner Kongresses 30. Juni - 3. Juli 1999

Front Cover
Volker Hoffmann, Jürg Schweizer, Wolfgang Wolters
Peter Lang, 2005 - Art - 398 pages
0 Reviews
Die moderne Denkmalpflege hat sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts herausgebildet und ist unter der Maxime Konservieren statt Restaurieren zu einer wissenschaftlich fundierten, gesetzlich geregelten staatlichen Aufgabe herangewachsen. Dass sie auf dem rechten Wege sei, ist unstrittig, auch wenn es bei der Renovierung herausragender Monumente immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen kommt.
Offensichtlich ist aber auch, dass es der vormodernen, vorwissenschaftlichen 'Denkmalpflege' gelungen ist, Bauwerke und ihre Ausstattung ber wenigstens anderthalb Jahrtausende zu erhalten. Diese erstaunliche Leistung, deren Beweggr nde und Methoden werden in diesem Sammelband an konkreten Beispielen untersucht, an Beispielen, die sich nicht verallgemeinern lassen und gerade deswegen das Denken der vormodernen 'Denkmalpfleger' in seiner Vielfalt erfahrbar machen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Informam antiquam restitutus
39
Reparare reformare perornare
63
Die Tempel blieben dem Auge heilig als die Götter
127
Modern Conservation versus Traditional Care
163
Development of Conservation Concept and Practice
177
Ein Denkmal antiker Denkmalpflege
193
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information