Die Diskussion um "Dritte Wege" im Sozialismus und in sozialistischen Parteien

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 132 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, Note: sehr gut, Gottfried Wilhelm Leibniz Universitat Hannover (Historisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: 13 Jahre nach der Beendigung des Kalten Krieges" wird nach wie vor von einem Sieg des Kapitalismus uber den Sozialismus gesprochen. Eine wirkliche Alternative zu dem aus diesem Wettstreit der Systeme" als siegreich hervorgegangenen westlichen Demokratiemodell wird heutzutage in der Offentlichkeit weder diskutiert noch herbeigesehnt. Was ist mit den sogenannten Dritten Wegen" passiert, die einst als Moglichkeiten zwischen den beiden erwahnten Systemen in Betracht gezogen wurden? Konzepte mit der Bezeichnung eines Dritten Weges" hatten nach Aussage ihrer Initiatoren zum Ziel, die Wirtschaft und Gesellschaft innerhalb des real existierenden Sozialismus" beziehungsweise des Kapitalismus zu reformieren. Es sollte ein bisher nie da gewesener Sozialismus entstehen, der einerseits die wirtschaftliche Dynamik und die burgerlichen Freiheiten des kapitalistischen Systems beinhalten und auf der anderen Seite fur die soziale Gerechtigkeit und Gleichheit sorgen sollte, die der Sozialismus verspricht. Obwohl die Reformer um Dubcek mit dem Prager Fruhling," die italienischen Kommunisten um Berlinguer mit ihrem Historischen Kompromiss" und Gorbatschow mit seiner Perestroika gescheitert sind, stellt sich doch die Frage, ob es wirklich zu einer Niederlage des Sozialismus hatte kommen mussen, wenn es gelungen ware, diese Dritten Wege" zu verwirklichen und warum diese Dritten Wege" zwischen Sozialismus und Kapitalismus nur ansatzweise beschritten wurden. Diejenigen, die aufgrund des Scheiterns des Staatssozialismus die Ideen zur Reform des sozialistischen Systems nicht scharf vom real existierenden Sozialismus" trennen, verwerfen von vornherein die Moglichkeit einer humanen Alternative zur momentanen Ellenbogengesellschaft." Sie sehen ebenso wie die Vertreter der orthodoxen" marxistisch-l"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
7
Darstellung der Dritten Wege
17
Hinderliches und Förderliches auf den Wegen zu einem neuen
57
Diskussion
89
Fazit
114
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

70er Jahre Aktionsprogramm Altrichter Aspekte aufgrund Außenpolitik Beispiel Bereich bereits Berlinguer Besonders Betriebe Bevölkerung BIOst-Bericht Bündnis Christdemokraten Demokratischen Sozialismus Demokratischen Zentralismus Demokratisierung deshalb deutlich Diskussion Dritten Weges Dubþek ebda Einparteienherrschaft Enrico Berlinguer Entwicklung ersten Eurokommunismus Führung Gegensatz Generalsekretär Gesell Glasnost Gorbatschow große Haefs Hegemonie Heinz Hinsicht Historischen Kompromiss Horský innenpolitischen innerhalb Italien italienischen Gesellschaft italienischen Weg kapitalistischen Kimmel Köln Konflikt konnte Konservativen Konzept KPdSU KPý Krise langfristig Marktwirtschaft Maßnahmen Mehrheit Michail Gorbatschow Mischwirtschaft Mlyná neuen notwendig Novotnýs Öffentlichkeit ökonomischen Ostblock Ota Šik Palmiro Togliatti Parteiführung Parteispitze Parteitag Pauer Perestroika Planwirtschaft Politik Position Prager Frühling Probleme Reformen Reformkonzept Reformpolitik Reformprozess Reformvorhaben Regierungsbeteiligung schaft schaftlichen schen Slowaken sollte somit sowie sowjetischen Sowjetunion sozialen sozialistischen Spiegel Staat staatlichen stärker System Systems Systemveränderung Teil tief greifende Timmermann Togliatti tschechoslowakischen UdSSR Umgestaltung Umsetzung Unterstützung Veränderung Volk Wahlen Warschauer Pakt Weg zum Sozialismus wichtigsten Wirtschaft Wirtschaftsprogrammierung Wirtschaftsreform wollte ýSSR zeigte zudem zunehmend

Popular passages

Page 119 - Gorbatschow, auf der Gemeinsamen Festsitzung des Zentralkomitees der KPdSU, des Obersten Sowjets der UdSSR und des Obersten Sowjets der RSFSR anläßlich des 70. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution (in deutscher Sprache zuerst) in: Neues Deutschland 3.
Page 15 - Die Ökonomie des unmöglichen Sozialismus. Krise und Reform der sowjetischen Wirtschaft unter Gorbatschow, Münster 1990.
Page 9 - Was sind Dritte Wege? Eine vergleichende Bestandsaufnahme, In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 16-17 (2001), S.
Page 12 - Zurück dürfen wir nicht!" Programmatische Äußerungen zur Umgestaltung der sowjetischen Gesellschaft. Eine kommentierte Auswahl der wichtigsten Reden MSGorbatschows aus den Jahren 1984-1987.
Page 61 - Breschnew-Doktrin". Das Prinzip des „proletarisch-sozialistischen Internationalismus" und die Theorie von den „verschiedenen Wegen zum Sozialismus", 1969.
Page 14 - In: Heinz Timmermann (Hrsg.): Die Kommunistischen Parteien Südeuropas. Länderstudien und Queranalysen. Baden-Baden 1979. S.
Page 33 - ... geben Antwort: Hans-Joachim Lieber Grundzüge des Marxismus-Leninismus Manfred Spieker Das Demokratieverständnis im Eurokommunismus Heinz Timmermann Innerparteiliche und internationale Probleme des Eurokommunismus Hans Benedikter Zwischen Markt und Plan Die wirtschaftlichen Visionen im Eurokommunismus Sergio Segre Wer hat Angst vor dem Eurokommunismus? Der italienische Weg zum Sozialismus Eugenio Triana Der spanische Weg zum Sozialismus Francette Lazard Der französische Weg zum Sozialismus...
Page 14 - Adolf Kimmel (Hrsg.), Eurokommunismus. Die kommunistischen Parteien Frankreichs, Italiens, Spaniens und Portugals, Köln/Wien 1977.
Page 7 - KP Kommunistische Partei KPC Kommunistische Partei der Tschechoslowakei KPdSU Kommunistische Partei der Sowjetunion...

Bibliographic information