Die E-Mailsignatur - Anforderungen, Rahmenbedingungen und Einführung am Beispiel eines karitativen Trägers

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 26, 2008 - Computers - 56 pages
Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Universität Duisburg-Essen, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Projektarbeit widmet sich den wesentlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Einführung einer E-Mailsignatur für eine karitative Organisation. Die Arbeit beginnt mit einem Grundlagenkapitel, in dem die Entwicklung von elektronischen Signaturen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die unterschiedlichen Verfahren und deren Mechanismen zur Vertrauensbildung und mögliche Realisierungsformen umfassend gegenüber gestellt werden. Kapitel 3 beschreibt die Umsetzung. Der Autor beginnt mit der Darstellung der Ist-Analyse, schildert die wesentlichen Vorgaben und Randbedingungen für eine mögliche Umsetzung, legt die Argumente dar, die schließlich zur Auswahl eines bestimmten Verfahrens geführt haben und schildert die Umsetzung des ausgewählten Verfahrens im Detail. Die Arbeit schließt mit einem Resümee.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iv
II
1
III
24
IV
48

Common terms and phrases

Adressumschreibung Anforderungen Aufwand ausgehende E-Mails Beispiel Benutzer Bundesnetzagentur Certification Authority Daten dezentralen digitale direkte Vertrauen Dokument E-Mailadresse E-Mailclients E-Mailprogramm E-Mailserver einfache elektronische Signatur eingesetzt Empfänger erfolgt erstellt Exchange Server existieren externen fortgeschrittene elektronische Signatur fortgeschrittene Signatur geheimen Schlüssel genutzt Gesetz GnuPG handschriftlichen Unterschrift Hausnetz Hierdurch Hierzu Hochmann Hühnlein Identität Implementierungsart Informationen Installation installiert interne Internet Ist-Analyse jeweiligen Kommunikationspartner Korte Kossel Lenz Mail Mail Transfer Agent Microsoft Microsoft Windows XP MIME-Typ möglich muss Nachricht Niesing Nutzung öffentlichen Schlüssel openPGP Personen PGP/INLINE PGP/MIME Phil Zimmermann privaten Schlüssel Protocol Prüfsumme qualifizierte elektronische Signatur qualifizierten Zertifikat Rahmen rechtlichen Regel Richtlinien S/MIME Schmeh Schmidt SigG Signatur von E-Mails Signaturarten Signaturerstellungseinheit Signaturgesetz Signaturverfahren Signaturverordnung Signieren SmartCard soll Somit sowie Standard TC TrustCenter Textsignatur trust TrustCenter überprüfen Verfahren verschickt verschlüsselt Versenden Version Vertrauensform Vorteil web of trust weitergeleitet Z1 SecureMail Gateway Zentrale Lösung Zertificon Solutions Zertifikate Zertifikatsdomäne Zertifikatsverwaltung Zertifizierungsdiensteanbieter Zudem zunächst zusätzliche

Bibliographic information