Die Edelstahlerzeugung: Schmelzen, Giessen, Prüfen

Front Cover
Springer, 1950 - Steel - 490 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Das Schmelzen Seite
1
Der chemische Umsatz mit Sonderschlacken und Herdbaustoffen
74
Die Veränderungen von Stahl und Schlacke vom Abstich bis um Vergießen
91

9 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

abhängig Abstich Aluminium Anwendung Arbeitsweise Aufbauschmelzen Aufkohlen austenitischen basischen basischen Lichtbogenofen basischen Ofen basischen Schlacken basischen SM-Ofen besonders bestimmten Blöcke Chrom daher Desoxydation Einfluß Einschmelzen Eisen Eisenoxydul Eisenoxydulgehalt Elektroofen Entschwefelung entsprechend erfolgt erreicht Erschmelzung erst Erstarrung Erzeugung Feinungsperiode Feinungsschlacken Ferrosilizium feuerfesten flüssigen Stahl Frischgeschwindigkeit Frischperiode Frischprozeß Gase Gehalt geringe Gewölbe Gießen Gießtemperatur gleichen großen Guß Gußblock Haltbarkeit Herd hohen Induktionsofen Kalk Karbide kernlosen Induktionsofen Kieselsäure Kohlenstoff Kohlenstoffgehalt Kokille Konzentration Legieren legierten Stählen Legierungen Legierungselemente Lichtbogen Lichtbogenofen Magnesit Mangan Mangangehalt meist Mengen metallischen Einsatzes metallurgischen möglich Molybdän muß nichtmetallischen Nickel niedrigen notwendig Oxydation Oxyde Pfanne Phosphor praktisch Probe Reaktionen Reduktion Regel Roheisen Sauerstoff sauren Ofen sauren Schlacken Schlacke Schlackenmenge Schlackenreaktionsverfahren Schmelze Schmelzverfahren Schmelzverlauf Schrott Schwefel Silizium Siliziumgehalt sowie Stahl Stahlbad Stahlqualitäten stark Temperatur üblichen Umschmelzchargen Umsetzungen unlegierten Verfahren Verluste verschiedenen Verunreinigungen verwendet Verwendung weitgehend Werkstoffes Werkzeugstähle Werte wesentlichen Zahlentafel Zirkon zugesetzt Zusatz Zustellung

Bibliographic information