Die Farben Schwarz

Front Cover
Springer Verlag, 1999 - Science - 245 pages
Ausgezeichnet als eines der 12 schönsten Bücher Ãsterreichs 1999!Schwarz ist die geheimnisvollste aller Farben. Losgelöst von der traditionellen Symbolik als Träger machtvoller Finsternis, der Nacht, der Trauer, des Bösen, aber auch des Erhabenen, gilt die Farbe Schwarz heute als Zeichen von Eleganz und vornehmer Distanziertheit. GleichermaÃen faszinierend für Mode, Design und Kunst, konnte sich Schwarz in der Moderne eine eigene ästhetische Dimension neben allen anderen Farben erobern.Diesem Phänomen gehen international anerkannte Kunsthistoriker, Philosophen, Psychologen, Kulturwissenschaftler und Schriftsteller erstmals in umfassender Weise auf den Grund. [Die spannenden Textbeiträge und die über 200 Abbildungen ergeben in ihrer Einheit ein grundlegendes Handbuch der Koloritgeschichte.]

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Schwarz ist nicht Schwarz
17
Schwarze Pädagogik 20 Jahre danach
25
Das Schwarzbuch der Manager
31

13 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (1999)

THOMAS ZAUNSCHIRM. Geboren 1943. Studium der Philosophie an der Universität Salzburg. Gastprofessuren in Graz und Zürich. 1989-94 Professor für Kunstgeschichte an der Universität Freiburg i. Br.; seit 1995 Professor für Neuere Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft an der Universität GH Essen. Ausstellungskurator (Wiener Diwan - Sigmund Freud heute, 1989; Drau-Grau-Schön, 1992). Autor zahlreicher Buch- und Zeitschriftenpublikationen zur Kunst des 20. Jahrhunderts.

Bibliographic information