Die gute Samariterin: zur Struktur der Supererogation

Front Cover
Walter de Gruyter, 2002 - Language Arts & Disciplines - 280 pages
0 Reviews

Handlungen, mit denen wir mehr Gutes tun, als unsere Pflicht ist, hei en in der Ethik supererogatorisch. Die Autorin steckt einen Rahmen f r Theorien der Supererogation ab. In jenem Rahmen dokumentiert sie die Geschichte dieses Begriffes und w rdigt aktuelle Theorien - um deren Beschr nkungen zu berwinden. Auch wenn wir ber das Gebotene hinausgehen, so ihre These, k nnen wir fehlen; wir k nnen uns neue Pflichten einhandeln.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
1
seine Untauglichkeit
9
Das Format für Theorien der Supererogation und seine
51
Drei Theorien der Supererogation im Lichte des Formats
107
hx ex 1
145
Vom guten Samariter zum Format für Theorien der Super
151
Wohlfahrtsethische Bewertungen und der Preis der Super
197
A Das Schwellenmodell für Theorien der Supererogation
215
die Beweise
221
Die Situationen S4 S4und S4
229
Dank
265
Personenregister
278
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information