Die Immunomodulation aus ernährungstherapeutischer Sicht: Stellenwert von Mikronährstoffen, Nucleotiden und Omega-3-Fettsäuren in der Modulation des Immunsystems beim Menschen

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 22, 2010 - Health & Fitness - 8 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Substanzen Glutamin, Arginin, Omega-3-Fettsäuren, Zink und RNS-Nukleotide spielen eine wissenschaftlich erforschte Rolle in der zielgerichteten Immunmodulation. Das menschliche Immunsystem dient der Infektabwehr und setzt sich aus einer Vielzahl von Zellen, Molekülen und Systemen zusammen. Interaktionen zwischen der Ernährung und dem Immunsystem stehen heute mehr denn je im Fokus des ernährungsmedizinischen und ernährungswissenschaftlichen Interesses. In zunehmendem Maße werden Mikro- und Makronährstoffe identifiziert, denen eine immunmodulative Wirkung zuzuordnen ist. Durch eine gezielte Substratzufuhr, also Gabe von immunmodulativen Mikro- und Makronährstoffen, können die mukosale Barrierefunktion des Gastrointestinaltraktes (Leaky Gut), die zelluläre Abwehrfunktion sowie die lokale und systemische Inflammation signifikant beeinflusst werden. Als Immunonutrition konnten bisher Aminosäuren (Glutamin und Arginin), Eicosane (Omega-3-Fettsäuren) sowie Nukleotide identifiziert werden. Daneben hat auch das essentielle Spurenelement Zink eine große Bedeutung für das menschliche Abwehrsystem.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abwehrsystem Aktuelle Ernährungsmedizin Amino Aminosäure Arginin Angabe Argi Auswertung durch Datenbanken bakteriellen Translokation Barrierefunktion Behandlung beispielsweise Betagten zu Hause Bibliografische Blutdruck Cancer Dekubitus Deutsche Gesellschaft Diabetes Durchblutung eBook Effekte effektiv Eicosane Omega-3-Fettsäuren Einsatz Eiweißbedarf eiweißreiche enterale Ernährung entzündungshemmend erhöhten Erkrankungen Ernährungstherapie ernährungswissenschaftliche Ernährungszustand und status essenzielle Euro fatty acids Fischöl fördert Gabe VOn Glutamin gastrointestinal Gastrointestinaltraktes Gesellschaft fÜr Wundheilung Gesundheitswesen Gewebe GRIN Verlag Hausarbeit Immunmodulative Wirkung Immuno immunologisch Immunonutrition erforderlich Immunsystem Immunzellen Infektabwehr insbesondere Internet internistischen Kemen Kilogramm Körpergewicht Klinische Ernährung komplex Krankheiten Krankheitserregender Leucin lich medizinischen Menschen menschliche Organismus Mikro Nahrung Nukleotide Nutr nutrition Omega-3 onen Operation parenterale Ernäh Pati Patienten postoperativen Prozent der Gesamtenergiezufuhr Purin Ribonukleinsäure RNS-Nukleotide Schauder/Ollenschläger Schleimhaut Schutz sollte sowie Spurenelement Zink Stärkung des Immunsystems Studien Substanzen Sven-David Müller Trauma Tumoren ungesättigte Fettsäuren Unterstützung Urban und Fischer verbessern Vielzahl Vitamin Wachstum wichtige Bestandteile Wundheilung und Wundforschung WWW.GRIN.com Zellen zellulare Abwehr Zelluläre AbWehrfunktion zugeführt

About the author (2010)

Sven-David Müller (www.svendavidmueller.de), MSc., ist Diätassistent und Diabetesberater DDG. Er absolvierte seine Ausbildung an der Diätlehranstalt in Bad Hersfeld. Die Weiterbildung zum Diabetesberater erhielt er an der Uniklinik in Jena. Sven-David Müller hat angewandte Ernährungsmedizin studiert und ist Master of Science (MSc.) in Applied Nutrtional Medicine (angewandte Ernährungsmedizin). Sven-David Müller ist Autor von mehr als 200 Artikeln, die in nationalen und internationalen Fachzeitschriften erschienen sind. Der ernährungsmedizinische Wissenschaftler hat sich insbesondere auf die Bereiche Diätetik und Ernährungstherapie bei metabolischen Erkrankungen (Diabetes mellitus, Übergewicht und Adipositas sowie Fettstoffwechselstörungen), gastroenterologischen Erkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa), Allergien und Unverträglichkeiten (Fruchtzuckerunverträglichkeit und Laktoseinoleranz) sowie hepatologischen Erkrankungen spezialisiert. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuz und der Ehrenmedaille für Wissenschaft und Kunst der Albert Schweitzer Gesellschaft. Aus seiner Feder verzeichnet die Deutsche Nationalbibliothek mehr als 170 Buchtitel (14 Sprachen). Zu seinen Bestsellern gehören "Das Kalorien-Nährwert-Lexikon", "Die 50 besten Kalorienkiller", "Die Müller-Diät" , "Kalorien-Ampel", "Salz Ampel", "Low Carb Ampel", "Zimt gegen Zucker", "Ernährungsratgeber Gicht", "Das große Rheuma Kochbuch" sowie "Wir essen uns schlank" und die "Gicht-Ampel". Mit einer Auflage von 6,5 Millionen Exemplaren gehört er zu den erfolgreichsten Autoren in seinem Fachbereich in Europa. Sven-David Müller ist gern gesehener Gast in TV-Sendungen und regelmäßig Interviewpartner für Zeitschriften, Radio und Zeitungen. Sven-David Müller war rund 10 Jahre an der Universitätsklinik Aachen beschäftigt. Hier hat er mehr als 25.000 Patientenkontakte gehabt. Er ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik (www.dkgd.de). Heute leitet Sven-David Müller das Zentrum und die Praxis für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Nidderau-Windecken bei Frankfurt am Main. Sven-David Müller ist mit der Diplom-Pädagogin Almut Müller verheiratet und Vater eines Sohnes. Zudem hält er Vorlesungen und Vorträge, gibt Seminare und steht Krankenkassen, Verbänden und Organisationen als Berater und Experte zur Verfügung.

Bibliographic information