Die Kirchenklausel des § 9 AGG im Kontext des kirchlichen Dienst- und Arbeitsrechts

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Law - 296 pages
0 Reviews
Europ isches Antidiskriminierungsrecht beeinflusst das deutsche kirchliche Dienst- und Arbeitsrecht. Die Arbeit besch ftigt sich mit der Auslegung des 9 AGG, welcher kirchlichen Arbeitgebern eine unterschiedliche Behandlung ihrer Arbeitnehmer wegen der Religion erm glicht. Neben der Anwendbarkeit dieser Vorschrift auf kirchliche Dienstverh ltnisse wird unter Heranziehung des Vertrags von Lissabon der Frage nachgegangen, ob und inwieweit das kirchliche Arbeitsrecht deutscher Pr gung durch das Gemeinschaftsrecht gew hrleistet wird. Ausgehend von theologischen Lehren untersucht der Autor die Vereinbarkeit von kirchlichen Loyalit tsanforderungen mit den gesetzlichen Vorgaben. Hierbei wird rechtsvergleichend auf die Unterschiede der evangelischen und katholischen Kirche eingegangen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A Einleitung
1
B Anwendungsbereich der Kirchenklausel
9
bb Europarechtlicher Arbeitnehmerbegriff
30
aa EuGH
42
Voraussetzungen einer gerechtfertigten Ungleichbehandlung gemäß
69
bb Entwicklung in der Rechtsprechung
94
b Europarecht
100
3 Art 17 Abs 1 und 2 AEU
135
Vertrages
163
Vereinbarkeit von kirchenspezifischen Loyalitätsanforderungen
177
Umsetzung in der Praxis
201
Katholische Kirche
222
Zusammenfassung und Unterschiede
241
F Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse
247
Literaturverzeichnis
253
Internetquellen
289

d LAG Hamburg Urteil vom 29 10 2008 3 Sa 1508
143

Common terms and phrases

AGG Rdnr Antidiskriminierung Arbeitnehmer Arbeitsverhältnisse Arbeitsvertrag ARR Berufl Art der Tätigkeit aufgrund Auslegung Auswirkungen der Richtlinie Benachteiligung Bereich Beschäftigten Beschäftigungsverhältnisse besondere Bestimmungen BGBl BT-Drucks BVerfGE 70 Campenhausen/de Wall Deutschen Bischofskonferenz Deutsches Staatskirchenrecht Diakonischen Diakonischen Werkes Dienstgemeinschaft Diskriminierung EGMR EMRK Entscheidung EssGespr EU-Lissabon EuGH Europäischen Union Europarecht Evangelischen Kirche Festschrift Richardi Festschrift Rüfner geltendes Gesetz gemäß Art Gemeinschaft Gemeinschaftsrecht gerechtfertigte berufliche Anforderung Gericht Gesetzgeber Gliederungspunkt GO.Kath Grund Grundrechte Grundrechtecharta Grundsätze HdbStKirchR hierzu Homosexualität katholischen Kirche Kirchenaustritt Kirchenbeamten kirchenrechtlich kirchliche Arbeitsrecht kirchliche Selbstbestimmungsrecht kirchlichen Arbeitgeber kirchlichen Dienstes konkreten Kündigung Kündigungsgrund lichen Lissabon Listl/Pirson Loyalitätsanforderungen Merkmal Mitarbeiter Mitgliedstaaten Mückl öffentlichen Person Rahmen rechtliche Rechtsprechung Regelung Reichegger Religion oder Weltanschauung Religionsfreiheit Religionsgemeinschaften Religionsrecht Religionsverfassungsrecht Richardi Satz 1 WRV Selbstverständnis somit sowie Staat staatlichen Staatskirchenrecht Thüsing unterschiedliche Urteil verfassten Kirche Verhalten Verständnis Vertrag Vertrag von Lissabon Vorschrift wesentliche ZevKR Zudem

About the author (2010)

Andreas Schoenauer, geboren 1979 in Pegnitz; Studium der Rechtswissenschaften in Regensburg; Erstes juristisches Staatsexamen 2006; Wirtschaftsmediator 2006; Rechtsreferendariat in Regensburg und Bukarest; Zweites juristisches Staatsexamen 2008; Promotion 2010; seit 2010 Rechtsanwalt in einer Wirtschaftskanzlei in N rnberg.

Bibliographic information