Die Mundart von Bosco Gurin: eine synchronische und diachronische Untersuchung

Front Cover
Franz Steiner Verlag, 2002 - History - 213 pages
0 Reviews
Die hochalemannische Mundart des Dorfes Bosco Gurin im Tessin, das Gurinerdeutsch, ist bekannt als eine archaische Mundart. Dieses h chst gelegene Dorf im Tessin wurde im 13. Jahrhundert gegruendet. Es ist eine selbstst ndige Gemeinde mit ungef hr 70-80 Einwohnern. Au er der Mundart werden das Italienische, ein Tessiner Dialekt und das Hochdeutsche in der Sprachgemeinschaft gebraucht. Das Gurinerdeutsch ist oft Gegenstand der Mundartforschung gewesen, bis jetzt jedoch nicht mit einer ausfuehrlichen Untersuchung. Diese Arbeit basiert auf zwei Grundlagen: 1. auf eigenen sprachwissenschaftlichen Tonbandaufnahmen und teilnehmender Beobachtung des sprachlichen Verhaltens der Sprecher und 2. auf unver ffentlichten, handschriftlichen Quellen, die in der Arbeitsstelle des Schweizerdeutschen W rterbuchs in Zuerich vorhanden sind. " eine sinnvolle und wertvolle Investition." Wir Walser - Halbjahresschrift fuer Walsertum.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Verzeichnis der Karten
12
DIE SPRACHLICHEN VERHÄLTNISSE
23
SYNCHRONISCHELAUTLEHRE
36
DIE DIACHRONISCHE ENTWICKLUNG
58
DIE EINZELNEN PHONEME SYNCHRONISCH
67
DIE GRAMMATISCHE STRUKTUR
88
DER WORTSCHATZ DES GURINERDEUTSCHEN
123
DIE STELLUNG DES GURINERDEUTSCHEN UNTER
154
BIBLIOGRAPHIE
163
ANHANG
176
ANHANG
193
ANHANG
212
Die Form des Präfixes des Partizip Perfekt
218
Copyright

Common terms and phrases

References to this book

Bibliographic information