Die Nutzung nonverbaler Kommunikation in der deutschen TV-Werbung

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 84 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, -, Sprache: Deutsch, Abstract: Nonverbale Kommunikation durfte den meisten Menschen bekannt sein und mit Beginn der Ausstrahlung1 der TV-Serie Lie to me" wurde das Thema publikumswirksam in die heimischen Wohnzimmer gebracht. Einschlagige Ratgeber beschaftigen sich mit der Korpersprache und bieten ihren Lesern Hilfe im beruflichen Alltag2 oder in verschiedenen Situationen3 an. Es ist selbstverstandlich in der zwischenmenschlichen Kommunikation zu nonverbalen Signalen zu greifen, zumeist geschieht dies vollkommen unbewusst und manche davon sind nur mit grossen Aufwand unterdruckbar. In der Kommunikation der TV-Werbung wird der korperliche Ausdruck gezielt eingesetzt, soll aber zugleich den Schein des Echten und Spontanen erwecken (Hickethier, 2007, S. 171).Da es sehr viel Werbung fur die verschiedensten Zielgruppen, gibt, wird die Untersuchung auf die Werbung im Abendprogramm von ca. 19 Uhr bis 23 Uhr beschrankt. Vormittags und Nachmittags kann man davon ausgehen, dass unter anderem bzw. zwischen einschlagigen Kindersendungen uberwiegend Kinder als Zielgruppe angesprochen werden und nach 23 Uhr, im Nachtprogramm, beginnt zunehmend sexuell orientierte Werbung einzufliessen. In der Regel kann man davon ausgehen, dass die zu untersuchenden Werbeclips also die Kernzielgruppe der 14- bis 49-jahrigen anvisiert (Karstens, Schutte, 2010, S. 23). Diese Hausarbeit soll untersuchen, ob bei menschlichen Akteuren innerhalb der TV-Werbung zu nonverbaler Kommunikation gegriffen wird und in welchem Umfang dies stattfindet. Deren Wirksamkeit ist nicht Gegenstand dieser Arbeit. Dazu wird die nicht-horbare und in der Mimik erkennbare nonverbale Kommunikation der Schauspieler in den Werbeclips mit der Methode des EmFACS (emotional Facial Action Coding System) erfasst und in einen vorbereiteten Fragebogen eingetragen. Die dadurch ermittelten Daten werden spater, mit Hilfe eines Kodierbogens, in eine SPSS-Dat
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Anhang
29
Copyright

Other editions - View all

Bibliographic information