"Die Preußenstaatsstreiche" - ein Beitrag zur Verfassungsgeschichte Preußens in der Neuzeit

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 84 pages
0 Reviews
Skript aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Jura - Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie, Rechtsgeschichte, Note: 16 Punkte, Veranstaltung: Seminar für Rechtsgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: A. Zur Vorgeschichte der Preußenstaatsstreiche A. 1. Einleitung Fraglich ist bei historischer Betrachtung des 20. Juli 1932, wo die Hintergründe liegen, wo beginnen Zwangsläufigkeiten in der Vorgeschichte des sogenannten "Preußenschlages"? Läßt sich der 20. Juli allein aus seiner unmittelbaren Vorgeschichte, den ersten Wochen der Kanzlerschaft von Papens, begründen? Oder ist diese Preußenaktion des Reiches nur das Ende einer Kette von Friktionen zwischen dem Reich und Preußen, welche weit vorher beginnen? Es erscheint nicht allzu sinnvoll, herausfinden zu wollen, ob diese geschichtlichen Ereignisse in Preußen hätten verhindert werden können. Vielmehr gilt es Pläne und Motive der Beteiligten zu verstehen und vielleicht auch Schlußfolgerungen für unsere Gesellschaft in der Gegenwart abzuleiten. Bei genauerer Betrachtung der Fakten und Schilderungen wird klar, daß mit dem Reichseingriff in Preußen seit langem erwartete, wie auch geplante Bestrebungen sowie kurzfristige politische Motivierungen zusammen kamen. Hauptsächlich ging es jedoch um zwei wesentliche Punkte: 1. die Beseitigung des Dualismus zwischen Preußen und dem Reich, als faktische Vorarbeit einer verfassungsmäßigen Reichsreform 2. die Ausschaltung der letzten sozialistisch-republikanischen Machtposition der "alten Republik," damit einhergehend, die Erkämpfung der realen Macht durch die Vertreter des "Neuen Staates" schon vor Abschluß der Reichsreform A. 2. Das Problem des Dualismus zwischen Preußen und dem Reich seit der Reichsgründung 1871 Unter dem Dualismus Reich-Preußen versteht man konkret die im Grunde unbefriedigende Stellung der unitarischen Reichsexekutive zur preußischen Hegemonie im förderalistischen Bundesstaat1. Seit dem Amtsantritt des Präsidialkabinettes "von Papen" bestand zwischen der autor
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A ZUR VORGESCHICHTE DER PREUßENSTAATSSTREICHE
3
A 3 3 Die innenpolitische Entwicklung im Reich 14 A 3 4 Die unmittelbare Vortage des ersten Preußenstaatsstreichs 16 B DERERSTE PREUßENST...
19
DIE REICHSKOMMISSARE IN PREUßEN BIS ZUM URTEIL DES STAATSGERICHTSHOFES AM
25
43 B 4 1 Der Dualismus zwischen dem Staatsministerium und den Reichskommissaren 43 B 4 2 Die anderen Länder und der Reichsrat nach dem Urte...
48
4 Der Dualismus ReichPreußen und das Präsidialkabinett von Schleicher 52 C DERZWEITE PREUßENSTAATSSTREICH UND DAS ENDE DERRE...
55
und Ordnung in GroßBerlin und Provinz BrandenburgAusnahmezustandsverordnung 70 RGBl 1932 I S 377f 70 F LITERATURVERZEICHNIS
72
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abkürzung im Skript Adenauer Akten der Reichskanzlei Antrag Artikel 48 August Badt Bayern Beamten bereits Beseitigung des Dualismus Besprechung Bracht Brüning Bundesarchiv Berlin Deutsche DNVP Dualismus ebenda Einsetzung eines Rechskommissares erklärte Erlaß Gayl Hindenburg Hirtsiefer Hitler Höpker-Aschoff Horkenbach Juli Juni Kabinett der Reichskommissare Kerrl Kommunisten konnte Landes Preußen Landesregierung Mandate vorher Maßnahmen Meißner Ministerbesprechung Ministerialdirektor Ministerpräsident Braun Ministerpräsidenten Nationalsozialisten Notverordnung NSDAP Oktober Otto Braun Papen Parteien politische Präsidialkabinett Preußen contra Reich Preußenstaatsstreiche preußische Innenministerium preußische Polizei Preußische Staatsministerium preußische Staatsregierung Preußischen Landtag preußischen Minister Preußischen Ministerpräsidenten preußischen Regierung Recht Regierung Braun Reich und Preußen Reichseingriff in Preußen Reichsinnenminister Reichskabinett Reichskanzler Reichskommissar Reichskommissar in Preußen Reichsminister der Justiz Reichsminister des Innern Reichsrat Reichsratsbevollmächtigte Reichsreform Reichsregierung Reichstag Reichstagswahl Reichswehrminister RGBl Schleicher Schreiben Severing Sitzung sollte sozialdemokratischen Staatsgerichtshof Staatspartei Staatssekretär süddeutschen Länder Urteil des StGH Verordnung des Reichspräsidenten Vertreter Verwaltungsreform W(ienstein Weimarer Republik Wiederherstellung der öffentlichen wollte Zentrum

Bibliographic information