Die Prospektrichtlinie und Prospektverordnung: Eine dogmatische, ökonomische und rechtsvergleichende Analyse

Front Cover
Walter de Gruyter, Mar 13, 2009 - Law - 512 pages

Die Verabschiedung der Prospektrichtlinie und der Prospektverordnung durch die europäischen Instanzen im Jahr 2003 erfährt bis heute erhebliche Beachtung an den Kapitalmärkten. Ziel der Richtlinie, die in der Bundesrepublik durch das Wertpapierprospektgesetz (WpPG) umgesetzt wurde, ist es, einen integrierten, effizienten und liquiden europäischen Kapitalmarkt zu schaffen, der den Anleger schützt.
Ausgehend von der Entstehung der Rechtsetzungsakte unter Verwendung des Komitologieverfahrens stellt der Verfasser die einzelnen Vorschriften (inklusive der Anhänge) ausführlich dar und interpretiert sie anhand der Vorgaben des europäischen Regelungsgebers sowie der CESR. Hierbei geht er auf eine Vielzahl praxisrelevanter Einzelfälle (wie beispielsweise öffentliches Angebot, secondary placements, Mitarbeiteroptionsprogramme) ein, die er mittels der vorgenommenen Auslegung einer Lösung zuführt. In einem zweiten Schritt vergleicht der Verfasser die gewonnenen Zwischenergebnisse mit den Vorgaben des US-amerikanischen Securities Act von 1933 und führt eine umfassende ökonomische Analyse durch. Diese dient als Grundlage einer Rechtsfolgenabschätzung der Maßnahmen; insbesondere wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Rechtsetzungsakte geeignet sind, ihre eigenen Ziele zu erreichen.
Die vorliegende Untersuchung liefert mit der ausführlichen Darstellung und Analyse der Prospektrichtlinie und Prospektverordnung die profunde Bewertung eines Kernpunktes der europäischen Rechtsetzung der vergangenen Jahre.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Begriff Geschichte und Funktionsweise des Kapitalmarktes
9
Gründe Entwicklung und Hauptgegenstand der Prospektrichtlinie
83
Prospektrichtlinie Anwendungsbereich Prospektpflicht und Ausnahmen
149
Prospektinhalt
211
Gestaltung Bereitstellung und Werbung
315
Nachwirkende Pflichten Gültigkeit und Haftung
363
Behördliche Prüfung und Zusammenarbeit
413
Zusammenfassende Bewertung und Ausblick
431
Backmatter
437
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktien alten Rechtslage Angaben Anhang I Prospekt-VO Anleger Anreiz Anwendungsbereich der Prospekt-RL Ausnahme Ausschuss Basisprospekt bereits besteht bewerten CESR derartige Dokument Durchführungsmaßnahmen ECOFIN Econ Effekt Emission Emittenten emittiert entsprechend Ergebnis erlassen erst erstellen Erwägungsgrund EuGH Euro Europäischen Europäischen Parlaments Fall Feedback Statement Fehlallokation Finanzinformationen folglich Gemeinschaft geregelten Markt Grund Grundmann grundsätzlich hierdurch hierzu hingegen hohen Hopt/Voigt Hrsg Informationen insbesondere Investoren inwieweit J.Fin Jahresabschluss Kapitalanleger Kapitalkosten Kapitalmarkt Kapitalmarktrecht Komitologieverfahren Kommission Kompetenz Kosten Kreditinstitut lediglich Level 3 Empfehlungen lich liquiden Liquidität Loss/Seligman Marktteilnehmer Maßnahmen Mitentscheidungsverfahren Mitgliedsstaaten möglich muss der Emittent Nachtrag Nachtragspflicht Nichtdividendenwerte oben Teil öffentliches Angebot offenzulegen OGAW optimal Parlament Personen Pflicht positiv Pros prospectus Prospekt Prospekt-RL Prospektersteller Prospektpflicht Publizitätspflichten Regelgeber Regelung Registrierungsformular Regulierung Reservationspreis Richtlinie Risiko Schuldtitel sofern soll sowie Transaktionskosten umfassend Unternehmen unterschiedlichen US-amerikanischen Verfahren vergleichbar veröffentlichen veröffentlicht verpflichtet Vorschläge Vorschriften Wertpapierbeschreibung Wertpapiere wesentlich Wettbewerb Widerrufsrecht zusätzliche zuständigen Behörde

About the author (2009)

Volker Wiegel, Rechtsanwalt in Frankfurt am Main.

Bibliographic information