Die Sanktionierung unbotmäßigen Patientenverhaltens: disziplinarische Aspekte des psychiatrischen Maßregelvollzuges

Front Cover
Walter de Gruyter, 2004 - 379 pages
0 Reviews

Die Arbeit geht der im einschl gigen Schrifttum bereits seit L ngerem kontrovers diskutierten Frage nach, inwieweit die im Gefolge der Strafgefangenen-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts entstandenen L ndergesetze ber den Vollzug freiheitsentziehender Ma regeln der Besserung und Sicherung mit ihrer Konzentration auf die Eingriffsebenen der Therapie sowie der Pr vention ein hinreichend differenziertes Instrumentarium zur einrichtungsseitigen Verarbeitung konflikthaften Patientenverhaltens bereithalten. Erstmals wird der Versuch unternommen, das Ph nomen der Sozialkontrolle unter den Bedingungen des geschlossenen, von den Besonderheiten der Unterbringungssituation ebenso wie der untergebrachten Klientel gepr gten Settings des psychiatrischen Krankenhauses m glichst umfassend sowohl aus rechtsdogmatischer als auch aus sozialwissenschaftlicher, empirischer und rechtsvergleichender Perspektive zu beleuchten.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Folgerungen für den weiteren Gang der Untersuchung
16
Inhaltliche Konkretisierung des verwendeten Sanktionsbegriffes
22
d Die Einwilligung des Unfreien Rechtliche Beurteilung ausgeübten
42
4 Zwischenergebnis
53
e Zusammenfassende Würdigung
60
ärztliches Gewaltverhältnis Behandlung als Repression
68
Namen? Volckart
74
d Zusammenfassende Würdigung
89
Darstellung des Sanktionsarsenals
179
Entzug von Annehmlichkeiten
189
Zugang zu institutionellen Ressourcen
205
nisse
211
Verhaltensverträge und Sanktionsvereinbarungen
217
Gerechtigkeit als Behandlung? Die Gerechte Gemeinschaft nach
224
b Die Implementierung einer Gerechten Gemeinschaft auf
231
Die Maßregel der Überlassung mit Versorgung
253

Das WZFP als Untersuchungsort
99
a Schmuggeln von Gegenständen
138
e Missbrauch verbotener Substanzen
145
Verbale Entgleisungen
160
b Nichteinhaltung zeitlicher Vorgaben
167
e Sonstigeinsubordinationen
173
Umsetzung des neuen Disziplinarrechts in der Rechtswirklichkeit
259
Schuldgrundsatz und Vorsatzerfordernis
287
Literaturverzeichnis
341
Stephan Barton der mir nicht nur während meiner Zeit als wissenschaftlicher Mit
355
Sachregister
375
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

63 StGB allerdings Amelung Ansatz ärztlichen auferlegt aufgrund Ausführungen Behandlung Behandlungsvollzuges Bereich bereits besonders bestehenden bestimmte Betroffenen BT-Drs Dahle derartige deutlich Disziplinar Disziplinarmaßnahmen Disziplinarrechts Disziplinarstrafen durchaus eher Eingriffstatbestände Einrichtung einschlägigen Einwilligung entsprechenden Entzug erforderlich Fall Fehlverhalten Folgenden forensischen Psychiatrie fraglichen Gefahr Gefahrenabwehr Gesetz Goffman Grunde grundsätzlich Haina Herr hierzu Hinblick Insassen insoweit jeweiligen Kammeier Klinik Kohlberg lediglich letztlich lichen Maßnahmen Maßregel Maßregelvollzug Maßregelvollzugsgesetz Mitarbeiter Mitpat Mitpatienten Möglichkeit MRVG-NW Müller-Dietz MVollzG niederländischen Ordnung Patienten Patientenverhaltens Personal Personen Pflegedokumentation Pflegeplanung Pollähne psychiatrischen Krankenhaus psychisch PsychKG Psychotherapie psychowissenschaftlichen Rahmen Reaktion rechtlichen Rechts Rechtsbeschränkungen referierten Regelung Regelverstöße repressive Restriktionen Sanktion Sanktionierung schließlich Schrifttum soll sollte sowie sozialen Station Strafe Strafvollzug Strafvollzugsgesetzes StVollzG tatsächlich therapeutischen Therapie Therapiemotivation Tondorf totalen Institution Überlassenen Unterbringung Untergebrachten Untersuchung Verhalten Verhängung Verstoß Volckart Volckart 1999a Vollzug Vollzugslockerungen Vollzugspraxis Vollzugsziel vorgesehenen vorliegenden Wagner Walter weiter WZFP Zimmer zulässig zumindest zunächst Zusammenhang Zwangsbehandlung

About the author (2004)

Michael Lindemann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiteram Institut fur Rechtstatsachenforschung und Kriminalpolitik der Universitat Bielefeld.

Bibliographic information