Die Schutzgüter Tiere und Pflanzen in der Umweltverträglichkeitsstudie (UVS)

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 10, 2008 - Political Science - 47 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1,3, Universität Kassel (FB 6, FG Politik und Recht räumlicher Entwicklung im europäischen Kontext), Veranstaltung: Infrastruktur und Standortplanung, 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, zu untersuchen, wie eine fachgerechte Behandlung der Schutzgüter Pflanzen und Tiere in städtisch geprägten Bereichen im Rahmen von Umweltverträglichkeitsuntersuchungen erfolgen kann. Dies ist auch deshalb wichtig, weil Pflanzen und Tieren nicht nur als selbständigen Umweltschutzgütern, sondern auch als Hilfsmittel zur Ermittlung des Zustands der anderen Umweltschutzgüter große Bedeutung zukommen. Zudem müssen spezielle Anforderungen des Umwelt- und Naturschutzes ebenso Bestandteil einer integrierten Stadtentwicklung wie die Ergebnisse einer Umweltverträglichkeitsprüfung sein, da nicht nur die gebaute Umwelt das Leben des Menschen in der Stadt bestimmt. Hierzu werden auf der Grundlage einer Analyse des Lebensraums Stadt für Pflanzen und Tiere sowie der rechtlichen und der fachlichen Anforderungen bei Umweltverträglichkeitsuntersuchungen an die Schutzgutbearbeitung in städtischen Bereichen Handlungsempfehlungen entwickelt. Die Handlungsempfehlungen sollen dabei sowohl Anhaltspunkte für Änderungen der rechtlichen Anforderungen als auch einen Leitfaden für UVS-Gutachter und Behör-den enthalten, der Hinweise dafür geben soll, was bei Umweltverträglichkeitsstudien in städtischen Bereichen bei den Schutzgütern Tiere und Pflanzen bei den jeweiligen fachlichen Arbeitsschritten zu beachten ist. Durch eine Umsetzung der Handlungsempfehlungen in der Praxis wird angenommen, dass im Sinne einer integrierten Stadtentwicklung eine wirksamere Umweltvorsorge bei UVP-pflichtigen Vorhaben in städtisch geprägten Bereichen erreicht werden kann. Die Betrachtung der Pflanzen- und Tierwelt beschränkt sich im Wesentlichen auf Pflanzen, da hierzu ausführlichere Literatur recherchiert werden konnte, dieses Schutzgut im inhaltlichen Kontext anschaulicher beschrieben werden kann als Tiere und die Spezifika der Pflanzenwelt in Städten prinzipiell auf die dort lebende Tierwelt übertragen werden können. In die Untersuchung der rechtlichen Rahmenbedingugen werden die nach der Rechtssystematik des UVPG anwendbaren fachrechtlichen Vorschriften nicht einbezogen, da der Fokus der Arbeit auf der Umweltverträglichkeitsuntersuchung und somit der fachlichen Seite liegt. Als Praxisbeispiele für Umweltverträglichkeitsstudien wurden ein innerstädtischer Bebauungsplan für ein Einkaufszentrum in einer Großstadt (Düsseldorf) und ein „außerstädtischer“ Bebauungsplan für ein Gewerbegebiet am Ortsrand im Großraum Köln herangezogen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

abiotischen Standortfaktoren anthropogene Einflüsse anthropogene Vorbelastungen Arbeitsschritt aufgrund Auswirkungen Baugesetzbuch Bebauungsplan Bedeutung Behandlung der Schutzgüter Beschreibung der Umwelt Beschreibung der Umweltauswirkungen Bewertung der Umweltauswirkungen Bewertung von Umweltauswirkungen BGBl Biotope Biotoptypenkartierung BJÖRNSEN BNatSchG abgeleitete Bundesnaturschutzgesetz einheimischer Arten erhebliche ermittelt Ermittlung und Beschreibung fachgerechten fachlichen Anforderungen fachlichen Bewertung GASSNER geplanten Vorhabens Gesamtflächenwertes der Biotoptypen Gewerbegebiet GILBERT häufig innerstädtischen insbesondere Ist-Zustands der Umwelt Kriterien Lebensraum Stadt menschliche Einflüsse Methoden Naturschutzfachliche Bewertungskriterien Neophyten Nutzungstypen ökologischen Risikoanalyse Ökosystem Pflanzen und Tiere Pflanzenarten Pflanzengesellschaften Pflanzenwelt in Städten Praxis Praxisbeispiele Rahmen der UVS rechtlichen Anforderungen Roten Listen Samenpflanzen schen SCHOLLES Schutzgüter Pflanzen Schutzgüter Tiere schwierig sollten sowie Stadtflora städtischen Bereichen Stadtvegetation standorttypischen stark SUKOPP Tierarten Tiere in städtisch Tiere und Pflanzen Tierwelt Umland Umweltauswirkungen des geplanten Umweltauswirkungen eines Vorhabens Umweltschutzgüter Umweltverträglich Umweltverträglichkeitsprüfung Umweltverträglichkeitsstudien Umweltverträglichkeitsuntersuchungen Untersuchungen UVP-pflichtigen UVPG UVPVwV UVS-Gutachter Vegetation vegetationskundliche Vegetationsperiode Veränderungen der abiotischen Vielfalt WINKELBRANDT 2005 Wirkfaktoren wirksamen Umweltvorsorge WITTIG

Bibliographic information