Die Slawen in Deutschland: Beiträge zur Volkskunde der Preussen, Litaurer und Letten, der Masuren und Philipponen, der Tschechen, Mährer und Sorben, Polaben und Slowinzen, Kaschuben und Polen

Front Cover
F. Vieweg, 1902 - Folk literature, Slavic - 520 pages
1 Review
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Litauer am Ende des 19 Jahrhunderts
96
Kriwule
97
Lichtständer
98
Handmühle
99
Cymbel
100
Grundrifs des einfachen litauischen Wohnhauses
101
Grundrifs des geteilten gröfseren litauischen Wohnhauses
102
Haffhaus
103
Olsiader Gehöft
105
25 Litauisches Gehöft in Rufsland
106
Preufsischlitauisches Wohnhaus
108
Neue samogitische Klete
109
Litauische Klete in Nimmersatt
110
Unsre Hausfrau trank ein Schlückchen Litauisch
112
Die Kuren Letten 113178
113
32 Das lettische Sprachgebiet in Ostpreufsen
127
Haus in Nidden mit Flunderschnüren
134
Grundrifs eines Preiler Hauses
137
Bommelsvittener Haus
139
139 39 Grundrifs eines Niddener Hauses
141
Melneragener Gehöft
144
Preiler einteiliger Giebelschmuck
146
Grabplatten
147
Keitelkahn
152
Kaulbarschnetz
153
Gute Vögel in unser Land Ligo Livisch
161
Ein Fähnrich zog zum Kriege
168
Aus dem Hörnchen trinkend Litauisch
174
Die westslawischen Yolksstämme in Deutschland
179
J 60 Masurisches und philipponisches Sprachgebiet
185
Masurin mit altem Kopfschmuck
189
Masurischer Strohapeicher
197
Masurische Giebelzier in der Sensburger Gegend
198
Die Philipponen 212248
212
65 Die ostpreufsischen Philipponendörf er
216
Alter Philipponenpflug 1833 Seiten und Oberansicht Gabel
219
Gersafs Balkenende
220
Giebelzier im philipponischen Gebiete bei Philipponen und Masuren
221
Schaluppe
223
Philipponenstuben
224
Heuschützer
225
Pope im Eckertsdorfer Mönchskloster
226
Philipponin philipponische Nonnen mit Rosenkranz Bekreuzigung des Philipponen
227
Evangelischer Grabschmuck in Philipponendörfern
228
8chönfelder Philipponenkirche
230
Grundrifs der Eckertsdorfer Philipponenkirche
231
Philipponenhaus Philipponen in jetziger Tracht
240
Patenkreuz der Philipponen
241
Des Propheten Wort gedachte ich Philipponisch
247
Die Tschechen 249270
249
94 Die tschechischen evangelischen und katholischen Kirchspiele in Oberschlesien
251
Scheiterhaufen
261
Haus in Schlaney
263
Schlaneyer Wohnstube
264
Der Gemeindestock von Schlaney
265
Auf der Schlaneyer Brücke Tschechisch
266
Die Mährer 271281
271
102 Mährisches Sprachgebiet
274
Haus bei Peterwitz
279
Hausgeräte aus dem wendischen Volksmuseum in Bautzen
300
Schulzenzeichen
300
Sorbische Gehöfte im Spreewald 30k 119 Haus in Burg mit gebrochener Ecke und mit Gang
302
Stall und Speicher mit Gang in Burg
303
u 124 Werbener Gehöfte 123 zum Wohngebäude 114 124 aus dem Grofsbauernviertel
304
Wendengruppe aus der Parochie Kütten
305
Sorbische Tracht am Ende des 18 Jahrhunderts Nach Anton
306
Aussterbende niedersorbische Tracht in Schorbids
306
Sorbische Trauertracht am 12 Juni 1782 in Muskau Nach Leske
308
Hoyerswerdaer Brautjungfern mit Fes
309
Sorbische Trauung 12 Juni 1782 in Muskau Nach Leske
314
Burger Feststräufse aus Füttern und künstlichen Blumen
316
Kahnfahrt zur Trauung in Burg
317
Papitzer Braut Rückansicht
318
Jetzt hört einmal ihr Christenleut Sorbisch u Deutsch
323
Trauernde Niedersorbin mit Plachta
326
Grabschmuck aus der Gegend von Neschwitz
327
Holzplatten auf dem Mittelpunkt von Grabkreuzen zu Königswartha
328
Gebt uns gebt wollt ihr uns etwas geben Sorbisch
338
Die Polaben 346387
346
Braunschweiger Klapperbrett
359
Ein schönes Mädchen einsam safs
373
Die Slowinzen 388440
388
Das slowinzische Sprachgebiet um 1900
390
j170 Karte von den Grundstücken der Büdner zu Schmolsiner
407
Ach könnt ich doch in meinem ganzen Leben
427
Die Kaschuben 441468
441
182 Die letzten lebakaschubischen Kirchspiele
442
Die kaschubischen Kirchspiele Pommerns um 1800
443
Das Giesebitzer Moor der Lebasee dahinter die Nehrung der Fuchsberg
451
Kaschubisches Dorf
452
Giesebitzer Lebawiese
453
Czarnowsker Kaschubenhäuser
454
Kaschubischer Keller in Krockow
455
Kaschubische Tracht im Jahre 1820 Nach Lorek
456
Typen aus Czarnowske
457
Ach mein Kranz v Lavendel Kaschubisch
460
Grabschmuck
462
Flechtkämme
464
Slawisches Rinderjoch 46K 198 Früherer Bock in Bohlschau 465
465
Ein armer Fischer bin ich zwar Kaschubisch
466
Die Polen 469499
469
200 Die Polen und Kaschuben in Westpreufsen Posen und Schlesien 47ö
473
Ratajer Gehöfte
478
Polnisches Gehöft bei Posen 47
479
Giebelzier aus Posen
480
Bamberger Kopfputz
481
Sokoltracht
482
Tracht aus der Krakauer Gegend
484
Mädchentracht bei Krakau
485
Buker Musikanten
486
Holzkreuze mit Inschriftplatten
489
Polnische Schulzen und Gemeindezeichen
492
Auf dem Häuslein drinn im Nestchen Polnisch
495
Die Slawen in Deutschland 3
497
Zusätze und Berichtigungen 500501
500
8 Das litauische Sprachgebiet in Preufsen 28
516
Schriften des Verfassers 519520
519

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 330 - Und ihr habt auch nun Traurigkeit ; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.
Page 475 - Todschlages schuldig machen: sie schonen nicht der Klöster, nicht der Kirchen und Kirchhöfe. Sie lassen sich aber auch nicht anders in einen auswärtigen Krieg ein , als wenn ihnen die Bedingung zugestanden wird, die Schätze, welche...
Page 329 - So fahr' ich hin zu Jesu Christ, Mein' Arm tu' ich ausstrecken; So schlaf' ich ein und ruhe fein, Kein Mensch kann mich aufwecken Denn Jesus Christus, Gottes Sohn, Der wird die Himmelstür auftun, Mich führ'n zum ew'gen Leben.
Page 131 - Weil", o Wanderer, hier und schaue die Hand der Zerstörung ! Wenig Jahre zuvor sah man hier blühende Gärten, Und ein friedlich Dorf mit selgen Wohnern und Hütten Lief vom Wald herab bis zu des Meeres Gestade.
Page 282 - Erste Linien eines Versuches über der alten Slawen Ursprung. Sitten, Gebräuche. Meinungen und Kenntnisse" — ein früher deutscher Beitrag zu Geschichte und Volkskunde der Slawen, in: Studien zur Geschichte der sozialistischen Lander Europas.
Page 72 - Ich glaube, daß Jesus Christus, wahrhaftiger Gott vom Vater in Ewigkeit geboren und auch wahrhaftiger Mensch von der Jungfrau Maria geboren...
Page 132 - Hier (hätt' ich mehr gesprochen) Ward jährlich umb das faßnacht-spiel Geritten und gestochen. Viel gärten sind zu jener zeit Hie, düncket mich, gewesen, Mars hat dieß alles für den streit Ihm nun zum wall erlesen. Wie dort auch, wo die pfarr-gebäu Und schule damals stunden, Jetzt, seht ihr, wird nur wüsteney Und erde da gefunden. Die meinen wohnten letzlich dort, Wie hat es sich verkehret! Das feuer, seh' ich, hat den ort Biß auff den grund verzehret.
Page 15 - Es ist jetzt kein einziges Dorf mehr übrig, in welchem alle Leute die alte Sprache auch nur verstehen sollen », schrieb er in einem Memorandum, « sondern hier und dort sollen noch einige Leute sein, so dieselbe verstehen.
Page 447 - Brachen die Pocken aus, kam eine ansteckende Krankheit ins Land, dann sahen die Leute die weiße Gestalt der Pest durch die Luft fliegen und sich auf ihren Hütten niederlassen; sie wußten, was solche Erscheinung bedeutete, es war Verödung ihrer Hütten, Untergang ganzer Gemeinden, in dumpfer Ergebenheit erwarteten sie dies Geschick.

Bibliographic information