Die Sprache des Geistes: Vergleich einer repräsentationalistischen und einer syntaktischen Theorie des Geistes

Front Cover
Walter de Gruyter, 1997 - Philosophy - 264 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
125
Asymmetrische Abhängigkeit
132
Psychophysische Kovarianz
149
Die Kausaltheorie 2 Version
155
Drohender Verifikationismus
164
Enge Inhalte als Funktionen von Kontexten und
177
Enge Inhalte können nicht angegeben werden
183
Die Illusion der Fortsetzbarkeit
192
Stichs Theorie des menschlichen Geistes
199
Syntaktische Theorien kognitiver Prozesse handeln nicht
205
Die Psychologie braucht intentionales Vokabular
223
Syntaktische psychologische Erklärungen
230
Syntaktische Theorien kognitiver Prozesse sind parasitär
237
Schluß
247
Literaturverzeichnis
255
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Alltagspsychologie Annahme Antezedens Antiindividualisten Argument Artenprädikat asymmetrisch abhängig aufgrund Ausdrücke der Sprache Bedeutung Begriff des engen bestehen bestimmten betrachteten Individuums Beziehungen ceteris paribus computationalistische deshalb Doppelgänger Einzelwissenschaften engen Inhalts Entitäten entsprechende Ereignisse erklären Existenz einer Sprache Fall folgendes Formalitätsbedingung Gedankenexperimente geistiger Zustände Generalisierungen Gesetze Individualismus individualistisch Individuation Inhalt individuiert Inhalt mentaler Zustände intentionale Zustände intentionalen Eigenschaften intentionalen Realismus Intentionalität Jerry Fodor jeweils kausal wirksam kausalen kausalen Rollen Kausalkräfte Kausaltheorie Kognitiven Psychologie kognitiven Zustände könnte Kontext kontrafaktische Konditionale laut Fodor menschlichen Geistes mentale Prozesse mentalen Repräsentation mentalesischer möglichen Welten muß neurophysiologische Philosophie des Geistes physikalischen Physikalismus physikalistischen postulierten propositionaler Einstellungen psychische Zustände psychologische Theorien psychophysischen Reduktionismus relevant repräsentationalistische Theorie schen semantischen Eigenschaften soll Sprache des Geistes Steine Supervenienz supervenieren syntaktische Theorien kognitiver Theorie des Geistes Theorie des menschlichen Theorien kognitiver Prozesse Überzeugung Unterschied Verhalten von Individuen verschiedene Vorkommnisse verursachen weiten Inhalt wirklichen Welt wissenschaftliche Psychologie zufolge Zuschreibung Zwasser zwei

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information