Die Unterlassung im Strafrecht und das Garantenprinzip

Front Cover
Walter de Gruyter, 1972 - Negligence, Criminal - 378 pages
1 Review
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

ERSTER TEIL
13
Das Unterlassungsdelikt abstrakter Deliktstyp oder konkreter
19
alternativen
30
Zum Problem der Unterlassung durch Begehung
36
Der Geltungsbereich der Garantenlehre bei den echten Unterlassungs
44
Garantendelikte als Pflichtdelikte
51
GALLAS u a
66
Die Beleidigung
82
15
189
DRITTER TEIL
197
18
205
Setzt jede Garantenstellung eine außertatbestandliche Rechtspflicht
209
Die völlige Verselbständigung des Garantenprinzips
215
19
221
Der Gegenstand des Vorsatzes Irrtumsfragen
227
B Echte Unterlassungsdelikte
234

Die Verkehrsunfallflucht zur Rückkehrpflicht bei 142 StGB
88
Der Geltungsbereich der Garantenlehre bei den verhaltensgebundenen
97
Zur gesetzlichen Regelung des Unterlassens bei verhaltensgebundenen
105
Reine Bewirkungsdelikte
107
Die Beihilfe
114
B Die eigene Lösung
125
Untersuchung und Einordnung einiger ungeklärter Gesetzestatbestände
136
ZWEITER TEIL
156
Tun und Lassen in begrifflicher Vereinigung
161
Der Handlungsbegriff für das reine Bewirkungsdelikt
169
Negative Fassung und Garantenkriterium
183
Sorgfaltspflicht und Garantenpflicht
241
Die eigene Fahrlässigkeitskonzeption im Grundriß
249
Strafbegrenzung auf eklatante Pflichtverstöße?
255
VIERTER TEIL
274
Zusammenfassung und ergänzende Überlegungen
280
Die Grenzen der Garantenpflicht nach vorangegangenem Tun
294
25
315
26
334
Garantenpflichten aus beruflicher Sonderstellung
355
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information