Die Unternehmungsgrenze: eine Untersuchung der Auswirkungen neuerer Erscheinungsformen der Unternehmung auf die Unternehmungsgrenze und auf das Grenzmanagement

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Business & Economics - 150 pages
Die Assoziation von einer räumlich konstituierten Grenze der Unternehmung erweist sich im Hinblick darauf, dass die Unternehmung als eine soziale Organisation nicht originär abgegrenzt ist, als unzureichend. Die begrenzte Mitgliederanzahl, die rechtliche Selbstständigkeit und wirtschaftliche Unabhängigkeit der Unternehmung verweisen auf eine vertraglich verankerte Grenze, die Verfügungsrechte innerhalb der Unternehmung definiert. Aufgrund wirtschaftlicher, technologischer und gesellschaftlicher Entwicklungen verändern sich Unternehmungen. Die Unternehmungsgrenze verliert hierbei nicht ihren Bestand. Die Gestaltung der Unternehmungsgrenze in einem Geflecht ökonomischer, technischer und sozialer Gegebenheiten ist ein exzeptionelles Managementproblem und muss sich zusätzlichen Anforderungen stellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Stand der Forschung
6
B Integration der dargestellten Ansätze in eine Definition der Unternehmungsgrenze
72
Untersuchung neuerer Erscheinungsformen der Unternehmung hinsichtlich
81
B Implikationen neuer Unternehmungsformen für das Grenzmanagement
109
Anforderungen aus veränderten Beschäftigungsformen
120
Literaturverzeichnis
127
Rechtsquellen
143
Copyright

Common terms and phrases

Abhängigkeit Akteure andererseits anhand Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitnehmerüberlassung Arbeitsvertrag basiert befristete Beschäftigungsformen besteht bestimmte Beziehungen Bezug boundary definieren definiert Definition der Grenze Definition der Unternehmungsgrenze Dienstvertrag einerseits explizit externen formellen Kriterien formellen und informellen Funktion geht geringfügige Beschäftigung Giddens Grenze der Unternehmung grenzkonstitutiv Grenzmanagement Grenzziehung Handlungen Haunschild 2004 hrsg impliziert implizite Kriterien Industrieökonomik innerhalb der Unternehmung insbesondere Institutionen Integration Kieser/Kubicek 1983 klassischen Unternehmung Kontroll Kontrollrechte Kooperation langfristige Leiharbeitnehmer Leistungen Lieferanten Luhmann Management Markt marktliche Mayrhofer/Meyer 2000 Mitglieder Mitgliedschaft Mitgliedschaftsgrenze Mitgliedschaftskriterien Modularisierung mung mungsgrenze nehmung neoklassischen Neuen Institutionenökonomie Nutzungsrechte ökonomische Organisa Organisation Organisationsstruktur Organisationstheorie Ortmann/Sydow 1999 Outsourcing Perspektive Picot/Reichwald/Wigand 2003 Property-Rights-Theorie rechtlich Regel Reichwald 2004 relationale Verträge Resource-Dependence-Ansatz Ressourcen Schreyögg selbstständigen situativen Ansätze sowie sowohl soziale Einbindung soziale Systeme spezifischen Staehle Starbuck Steinmann/Schreyögg 1997 strategische Strukturationstheorie strukturellen Strukturen Sydow System Systemtheorie Transaktionen Transaktionskosten Transaktionskostentheorie Umwelt Unternehmungsgrenze aus Sicht Unternehmungskooperation Unternehmungsnetzwerk unternehmungsübergreifende Zusammenarbeit Unterschied Verfügungsrechte Verhalten Vertragspartner virtuellen Unternehmung Wesentlichen

About the author (2010)

Sara Sarfaras, geboren in Teheran (Iran), aufgewachsen in Berlin; Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin; 2002-2004 bei einer Unternehmensberatung und seitdem bei einem deutschen Automobilunternehmen tätig; Promotion 2010 an der Technischen Universität Berlin.

Bibliographic information