Die Vegetationsverhältnisse des Bayerischen Waldes: nach den Grundsätzen der Pflanzengeographie geschildert

Front Cover
Literarisch-artistische Anstalt, 1860 - 505 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die übrigen secundären Formationen
52
Die tertiären Formationen
54
Quartäre Formationen º e e e e
55
Capitel Chemische Beschaffenheit des Bodens Stoffe 49 Leitende Grundsätze für die Betrachtung des Pflanzenbodens
57
10
58
Verhältniss der Krume zur Gesteinsunterlage
61
53 Ursache der Verschiedenheit von Krume und Untergrund
64
Einfluss der verwesenden Pflanzenreste auf die Menge der lös lichen Mineralstoffe im Boden e 4 e e e
68
Die allgemeinen Nahrungsstoffe dieser Bodenarten durch die chemische Beschaffenheit der Gewässer angezeigt
73
d 95
74
Schüblers Untersuchungen über die Wärme und Feuchtigkeit
75
Allgemeine Kalkarmuth des Gneiss und Granitbodens e
77
Verschiedenheit in der Zusammensetzung der von einer und derselben Gesteinsart herrührenden Krume a e e
78
Locale Abweichungen von der allgemeinen Beschaffenheit des Gneiss und Granitbodens Vorkommen von grösserem Kalk reichthum d s e e e
79
Zusammensetzung des aus hornblendehaltigem Gesteine gebil deten Bodens
83
Boden auf Quarzfels º d d
85
Unsicherheit des Schlusses aus der Beschaffenheit des Unter grundes auf die Zusammensetzung der Krume
87
Fehlen reiner Kalkböden s º
88
Verbreitung des kohlensauren Kalkes
89
Löslichkeit des Kalkes neben Bittererde in kohlensäurehaltigem Wasser
91
Capitel Die physikalischen Eigenschaften des Bodens Allgemeine Bestimmung e d e e d G
92
Abhängigkeit der physikalischen Eigenschaften des Bodens von der Verwitterbarkeit des Untergrundes
93
Einfluss der Vegetation auf die Eigenschaften der Krume
94
des Bodens d
97

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information