Die Vergiftungen

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vergiftung mit Carbylaminen
297
Vergiftung mit Trional Diaethylsulfonmethylaethylmethan
303
Vergiftung mit Nitroglycerin Trinitrin Glycerintrinitrat
305
Vergiftung mit Thiodiglykochlorid
306
Vergiftung mit Cholin 808
308
Vergiftung mit Crotonöl 808
309
Vergiftung mit Urethan 810
310
Vergiftung mit Nucleinbasen
312
Vergiftung mit Chloralamid
313
A Vergiftungen durch anorganische Saureu IS 1 Vergiftung mit Schwefelsäure 13
314
Allgemeine Prognose
316
Allgemeine Therapie 817
317
Vergiftung mit Salpetersäure 19
318
Vergiftung mit Dinitrobenzol Metadinitrobenzol 823
323
Vergiftung mit Amidobenzol und Anilinen 824
324
Vergiftung mit Salzsäure 21
327
Vergiftung mit Acetanilid Antifebrin
332
Vergiftung mit Benzanilid
334
Vergiftung mit Methylacetanilid Exalgin 835
335
Vergiftung mit Methacetin 836
336
Vergiftung mit Malakin 387
337
Vergiftung mit Diamidobenzol Diphenin und seinen Salzen 837
338
Vergiftung mit Acetylphenylhydrazin Pyrodin
339
Vergiftung mit Euphorin
340
A Acute Carbolvergiftung
341
B Chronische Carbolvergiftung
346
Vergiftung mit Trinitrophenol Pikrinsäure
347
Vergiftung mit Guajacol Brenzcatechinmethylaether 851
351
Vergiftung mit Fluorwasserstoffsäure 24
353
Vergiftung mit Kresolen
355
Vergiftung mit Kreolin
356
Vergiftung mit Solveol und Solutol
357
Vergiftung mit Saccharin Orthosulfaminbenzoesäureanhydrid
358
Vergiftung mit Salicylsäure und salicylsauren Salzen 859
359
B Chronische Vergiftung
362
Vergiftung mit Salol Salicylsäurephenylaether
363
Vergiftung mit Vanillin
364
Vergiftung mit Xylolen Dimethylbenzolen
368
Vergiftung mit Thymol 869
369
Vergiftung mit Naphtol
370
Vergiftung mit Pyridin 871
371
Vergiftung mit Thaliin Tetrahydroparachinonanisol
372
B Chronische Antipyrinvergiftung
375
Vergiftung mit Eucain A Eucain B und Holocain
376
Vergiftung mit Jodwasserstoffsäure 25
377
Allgemeine Symptomatologie
378
Anatomischer Befund
379
Vergiftung mit Tanacetkampher
380
Vergiftung mit Harzen und Balsamen
390
Vergiftung mit Piperin
397
Vergiftung mit Coniin Coniinum
398
Vergiftung mit Osmiumsäure 26
401
A Acute Nicotinvergiftung
402
B Chronische Nicotinvergiftung
404
Vergiftung mit Pilocarpin
407
Vergiftung mit Opium
408
B Chronische Opiumvergiftung
411
Vergiftung mit Morphin und seinen Salzen
412
A Acute Morphiumvergiftung
413
B Chronische Morphiumvergiftung
421
Vergiftung mit Apomorphin
430
Vergiftung mit Narcein
431
Vergiftung mit Ghelerythrin
432
Vergiftung mit Brucin
436
Vergiftung mit Chinin
437
Vergiftung mit Cinchonin
440
Vergiftung mit Atropin
441
B Chronische Atropinvergiftung
445
Vergiftung mit Scopolamin
447
Vergiftung mit Colchicin
448
Vergiftung mit schwefeliger Säure 28
451
B Chronische Cocainvergiftung
456
Vergiftung mit Cytisin Ulexin
458
Vergiftung mit Aconitin Aconitoxin
461
Vergiftung mit Coffein
472
B Chronische Coffeinvergiftung
473
Vergiftung mit Anagyrin
474
Vergiftung mit Capsicin
475
Vergiftung mit Ditaalkaloiden
476
Vergiftung mit Lunasin
477
Vergiftung mit Alkaloiden der Angosturarinde
478
Vergiftung mit Glucosiden
479
Vergiftung mit Arbutin
480
Vergiftung mit Convallamarin Convallarin und Adonidin
482
Vergiftung mit Coronillin
483
Vergiftung mit Coriamyrtin
484
Vergiftung mit Cyclamin Arthanitin
485
Vergiftung mit DigitalisGlucosiden
487
B Chronische Digitalisvergiftung
491
Vergiftung mit Dulcamarin
492
Vergiftung mit Gratiolin and Gratiosolin
493
Vergiftung mit myronsaurem Kalium Sinigrin und Sinaibin
495
Vergiftung mit Oleandrin Neriodorin und Neriodorein
496
Vergiftung mit Robinin
497
Vergiftung mit Scillain
499
Vergiftung mit Kohlensäure 34
500
Vergiftung mit Thujin 601
501
Vergiftung mit Bitter und indifferenten Stoffen
502
Vergiftung mit Andromedotoxin Asebotoxin
503
Vergiftung mit Anemonin Pulmtillenkampher
504
Vergiftung mit Arnicin
505
Vergiftung mit Capsaicin
508
Vergiftung mit Cascarillin
509
Vergiftung mit Elaterin
510
Vergiftung mit Hyaenanchin
511
Vergiftung mit Phytolaccotoxin und Sikimin
512
Vergiftung mit Santonin 613
513
Vergiftung mit Scoparin 614
514
Vergiftung mit Valdivin und Cedrin 615
515
Vergiftung mit Toxalbuminen
516
B Vergiftung mit organischen Säuren 38
518
Vergiftung mit Crotin
520
Vergiftung mit Robinintoxalbumin
522
Vergiftung mit Fermenten
523
B Toxalbumine welche dem Thierreiche entstammen
524
Vergiftung mit Ichthyotoxalbumin 625
525
Vergiftungen mit pflanzlichen Giften
533
a Acute Vergiftung
535
b Chronischer Ergotismus
538
Pellagra Maidismus
542
Lathyrismus
547
Fagopyrismus
548
Vergiftung mit dem Fliegen schwamme
549
Vergiftung mit der Lorchel Helvella esculenta
552
Vergiftung mit Acazia vera
554
Vergiftung mit Chenopodiumarten
555
Vergiftung mit Caltha palustris
557
Vergiftung mit Isatis tinctoria
558
Vergiftung mit Papaver Rhoeas
559
Vergiftung mit Tootgift
560
Dipteren
568
Vergiftung mit Essigsäure 40
596
B Die endogenen Toxicosen
598
Gruppe bedingt durch die Lebensthätigkeit eines
607
Milzbrand
610
Pest
611
Tetanus
612
Tuberculose Lepra und Syphilis
613
Typhus abdominalis
614
Sepsis
615
Lyssa
616
Addisonsche Krankheit
617
Perniciöse Anaemie
618
Durch Darmhelminthen bedingte Vergiftuogsvorgänge
619
Ammoniaemie
620
Gewisse Formen der Tetanie
623
Uricacidaemie
624

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 266 - Der Nachweis dieser Verbindung im Blute des lebenden Menschen geschieht in folgender Weise: Man entnimmt mittels eines blutigen Schröpfkopfes dem zu untersuchenden Kranken einige Cubikcentimeter Blut, verdünnt dasselbe durch Zusatz von Wasser und bringt die rothe Flüssigkeit, nachdem Schwefelammonium hinzugefügt wurde, in einem parallelwandigen Glasgefässe oder — noch besser — das Blut selbst in dem von Hcnocque angegebenen Apparate vor den Spalt eines Spectralapparates.
Page 622 - Menschen an einem katarrhalischen Zustande der Mund- und Rachenhöhle leiden, oder wenn sie mit cariösen Zähnen behaftet sind. Andere Autoren wieder behaupten, dass jene Erscheinungen, welche als...
Page 583 - Glieder heben wollen, als ob man fliegen wollte, die Beine nicht herabdrücken könne; Alles ist leicht; der Gegenstand, den man angreift, hebt sich gleichsam von selbst; allgemeine psychische Aufregung (gleich einem von Alkohol erheiterten Menschen), unruhiges Umherrennen, geringes Angstgefühl, leichte Brustbeklemmung; Puls hart, beschleunigt...
Page 266 - ... selbst in dem von Henocque angegebenen Apparate vor den Spalt eines Spektralapparates. Handelt es sich um eine Kohlenoxydvergiftung. so werden trotz Zusatzes von Schwefelammonium die bekannten Absorptionsstreifen des Oxyhaemoglobins keine Veränderung erfahren. Auch folgende chemische Probe kann man zum Nachweise des Kohlenoxyds im Blute verwenden. Man versetzt die Blutlösung mit einer 10% Ätznatronlösung. Bei kurzem Erwärmen des Gemisches tritt eine zinnoberrothe Färbung auf, während eine...
Page 583 - Hände greifen stoßweise nach einem Gegenstand, verfehlen beim Zugreifen das Ziel, Taumel. Die Beine können den Körper nicht mehr tragen, derselbe rutscht in sich zusammen ; dann heftiges...
Page 603 - Strome einherschreitet, in steter Gefahr hinabzustürzen. wenn er ängstlich seine Schritte beschleunigt oder ein geringer Unfall, ein Stein des Anstoßes ihm in den Weg tritt.
Page 622 - Chirurgie vorgegangen werden. Sind gleichzeitig die Nieren erkrankt, so verordne man, wenn noch keine Diarrhöe vorhanden ist, pflanzliche Abführmittel oder Bitterwässer. Gegen das Erbrechen verordne man Eis, Sinapismen und Vesicantien auf die Magengegend, Aether, Chloroform oder Morphin. Letzteres wirkte als subcutane Injection oft ganz ausgezeichnet. Ebenso gut wirken zuweilen verdünnte Mineralsäuren, so die Phosphorsäure und die Chlorwasserstoffsäure.
Page 267 - Wie erwähnt, fiel die spektroskopische Untersuchung häufig auch in jenen Fällen negativ aus, in welchen durch die chemische Untersuchung Kohlenoxyd im Blute mit Bestimmtheit nachgewiesen wurde. Es scheint auch, dass, da neben dem Kohlenoxydhaemoglobiu natürlich immer Sauerstoffhaemoglobin im Blute vorhanden ist, die durch das ') Kuniyosi Katayama, Virchow's Archiv 114, 53, 1888. ") Kunkel, Aus den Sitzungsberichten der physiologisch-medicinischen Gesellschaft zu Würzburg IX. Sitzung vom 28....
Page 453 - Pupillen sind erweitert, reactionslos, jedoch meist nicht ad maximuni dilatiert. Man beobachtet ferner Cyanose (Siehe S. 452), immer erhöhte Pulsfrequenz und Pulsarhythmie, unregelmäßiges, periodisches Athmen. Auch subjective Symptome von Seite des Herzens als Herzklopfen zeigen solche Kranke. Von selteneren Symptomen erwähne ich noch Taubheit, Blindheit, Verlust des Geruches und Geschmackes, ferner Neuralgien. Weiter wurden in einzelnen Fällen auch Exanthome beobachtet, welche z.
Page 583 - ... Erkältung des ganzen Körpers, geringes Angstgefühl, als ob man ersticken wollte, im einzelnen Falle auch reichliche Schweißbildung, dann ruhiges Einschlafen bei ungetrübtem Bewusstsein. Die Einwirkung des Giftes auf den menschlichen Organismus ist eine so heftige, dass in dem ersten Falle schon...

Bibliographic information